Tag des Porzellans in Saalfeld-Rudolstadt Schauen und selbst probieren

Saalfeld.  Tag des Thüringer Porzellans in Saalfeld-Rudolstadt soll nun Anfang Oktober steigen

Porzellankünstlerin Kati Zorn Porzellankunst aus Cursdorf bei der Arbeit.

Porzellankünstlerin Kati Zorn Porzellankunst aus Cursdorf bei der Arbeit.

Foto: Gerlinde Sommer

Nachdem im April der Tag des Thüringer Porzellans abgesagt werden musste, soll es nun am 3. und 4. Oktober 2020 klappen: An diesem Wochenende feiert das Thüringer Porzellan seinen 260. Geburtstag. Am 4. Oktober 1760 hatte Georg Heinrich Macheleid die Konzession für die erste Thüringer Porzellanmanufaktur erhalten. Seitdem prägt Porzellan das Land Thüringen und die Menschen, die damit arbeiten, ihr Leben, ihre Kultur, ihr Umfeld, die Kunst, Geschmack, Sitten und Bräuche.

Exklusive Einblicke und Bustour zum Weißen Gold

Dieses Jubiläum wird mit der 7. Ausgabe des Tages des Thüringer Porzellans nun groß gefeiert. 20 Erlebnisorte beteiligen sich mit einem abwechslungsreichen Programm, darunter namhafte Porzellanhersteller wie Kahla, Eschenbach sowie die Aelteste Porzellanmanufaktur Volkstedt. Museen und Ausstellungen, so die Heidecksburg in Rudolstadt, die Porzellanwelten Leuchtenburg oder das Museum642 in Pößneck geben Einblicke in die lange Geschichte des Porzellans in Thüringen, öffnen sonst verschlossene Räume und zeigen wertvolle, einzigartige und ungewöhnliche Stücke. Porzellankünstler und technische Keramiker und lassen sich bei der filigranen Arbeit über die Schulter schauen. In Workshops können Fingerfertige selbst kleine Stücke formen oder Porzellan bemalen. Bei Wagner & Apel rattert die Dampfmaschine, in der Sitzendorfer Porzellanmanufaktur werden wie damals Spitzen gelegt, in Rudolstadt werden Rosen geformt und dekoriert, auf der Leuchtenburg die erste Porzellanfarbe vorgestellt. Eigens für den Tag des Thüringer Porzellans hat die Cursdorfer Porzellanbildhauerin Kati Zorn eine neue Figur kreiert. Diese und den Herstellungsprozess präsentiert sie in ihrem Atelier. Hier wie in weiteren Ateliers, Museumsläden und im Werksverkauf können Besucher kunstvolle Porzellanobjekte, Klassiker und aktuelles Design für den heimischen Tisch erwerben.

Am 3. Oktober bietet eine Tagestour zum Weißen Gold die Gelegenheit, ausgewählte Stationen wie Saalfeld, Wagner & Apel, Kati Zorn, die Aelteste Volkstedter Porzellanmanufaktur und die Leuchtenburg bequem zu besuchen. Die Bustour startet in Rudolstadt, Tickets gibt es unter 036424/713300. Weitere Infos unter www.porzellantag.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.