Berg. Dem Zoll ist auf der A9 in Bayern nahe der Landesgrenze zu Thüringen ein großer Fang geglückt. Bargeld in Höhe von rund 269.000 Euro wurde sichergestellt. Der Großteil davon war versteckt.

Zollbeamte des Hauptzollamts Erfurt haben auf der A9 bei Berg in Oberfranken rund 269.000 Euro Bargeld in einem Auto gefunden. Die Männer im Alter von 39, 40 und 67 Jahren gaben bei der Kontrolle Mitte März in Höhe der Tankstelle Frankenwald an, nur 42.000 Euro im Wagen zu haben, wie das Hauptzollamt Erfurt am Donnerstag mitteilte. Nur für einen Teil des Geldes konnten die Männer den Angaben zufolge erklären, woher es kam und wofür es verwendet werden sollte.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In mehreren Hohlräumen im Auto und in einem Rucksack fanden die Beamten dann zahlreiche Geldscheine – insgesamt 227.000 Euro. Der Zoll stellte das gesamte Bargeld sicher und ermittelt gegen die drei Männer nun wegen des Verdachts der Geldwäsche.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.