89-Jährige auf Elektromobil in Saalfeld angefahren und verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: zgt

Saalfeld.  Die Polizei sucht Zeugen und vor allem die Ersthelferin.

Bereits am Donnerstag ereignete sich in Salfeld auf dem Markt ein Verkehrsunfall, bei dem eine 89-jährige Frau verletzt wurde. Nach Angaben der Rentnerin fuhr sie gegen 13 Uhr mit ihrem Elektromobil vom Gehweg an der Bäckerei Wenzel über die Straße auf den Markt. Sie sei bereits fast auf dem Markt gewesen, als sie von einem Pkw angefahren wurde.

Das Fahrzeug fuhr rückwärts und erfasste mit dem Heckbereich die linke Seite des Elektromobils. Durch den Aufprall wankte das Elektromobil, stürzte aber nicht um. Die Fahrerin des Pkw stieg daraufhin aus dem Pkw aus und erklärte der Rentnerin, dass sie sie nicht gesehen habe.

Als die 89-Jährige nach der Adresse der Unfallverursacherin fragte, sagte diese, dass sie ja nicht verletzt sei und verließ die Unfallstelle. Die 89-jährige wurde beim Unfall verletzt und erlitt einen Schock. Ihr Elektromobil wurde ebenfalls beschädigt. Zur Unfallzeit herrschte laut Polizei reges Markttreiben auf dem Saalfelder Markt, auch wurde der älteren Dame durch eine unbeteiligte Frau Erste Hilfe geleistet und diese beruhigt.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei vor allem die Ersthelferin, aber auch andere Personen, die Angaben zum Unfall machen können, sich unter 03671-560 mit der Polizei in Saalfeld in Verbindung zu setzen.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen