Abitur-Jahrgang 1961 traf sich an der Saale

Saalfeld  Schon jetzt steht der Termin für das 60. Jubiläumstreffen im Jahr 2021 im Landkreis fest.

Marie-Luise Posselt gestaltet seit dem Abitur die Chroniken der Klassentreffen.

Marie-Luise Posselt gestaltet seit dem Abitur die Chroniken der Klassentreffen.

Foto: Hans-Peter Gaul

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist längst Tradition geworden, dass sich der Abitur-Jahrgang 1961 der Otto-Ludwig-Oberschule (OLO) Saalfeld alle zwei Jahre im September im Landkreis trifft. Die Anregung zum Treffen am letzten September-Wochenende 2019 in Eichicht kam von den Kaulsdorferinnen Monika Hofmeister und Marie-Luise Posselt. Und so unternahmen etwa 30 Schüler der Klassen 12 a, 12 b1 und 12 b2 zunächst eine Wanderung vom Quartier „Zur Grünen Eiche“ in Eichicht nach Hockeroda. Am Samstag waren sie dann auf der 12 km Wandertour u. a. von Eichicht und Kaulsdorf über die Schutzhütte „Zur Nase“ und die Maxhütten-Rohrbahn, den Weinbergsweg bis zur Mittagspause im traditionsreichen Gasthof „Zur Linde“ in Breternitz unterwegs. Von dort führte die abwechslungsreiche Strecke mit prächtigen Panorama-Ausblicken auf das Saaletal am Lohmturm vorbei wieder nach Kaulsdorf/Eichicht. Für Oktober hat übrigens der örtliche Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein zum nunmehr 20. Familien-Wandertag auf ähnlichem Kurs eingeladen.

Beim abendlichen Treff in Eichicht gab‘s dann für die Organisatoren Klaus-Dieter Wolfram und Dr. Eberhard Köhler (Saalfeld) sowie Jürgen Schwenkbier (Berlin) viel Lob und Anerkennung. Inmitten der angeregten Gesprächsrunde auch der ehemalige Vize-Landrat Dr. Fritz Folger sowie der ehemalige WOBAG-Chef Werner Walter. Stolz präsentierte Bernd Frischmuth, langjähriger ehrenamtlicher Bürgermeister in der anhaltinischen Gemeinde Oppin, das Souvenir-Modell einer neuen Glocke, die ab dieser Woche die Ortskirche in seinem Heimatort schmücken wird. Auch die Feengrotten, wo damals etliche Schüler des Abitur-Jahrgangs in den Ferien als Grottenführer gearbeitet hatten waren ebenso ein Gesprächsthema wie das Thüringer Meer und die touristischen Angebote der Heimatstadt. Gefragt waren an diesem Abend neben den leckeren Thüringer Spezialitäten vor allem die von Marie-Luise Posselt angefertigten drei Bände der Chronik des Abitur-Jahrgangs. Dabei wurde auch so manche lustige Begebenheit aus der Saalfelder Schulzeit wieder lebendig, gab es Erinnerungen an verstorbene ehemalige Mitschüler. Auch über das 2021 anstehende Treffen 60 Jahre Abitur wurde gesprochen. Nach den diversen Klassentreffen etwa in Ziegenrück, Bad Blankenburg, Probstzella, auf der Saalfelder Höhe, am Thüringer Meer und Rennsteig soll das Jubiläumstreffen 2021 wieder in Saalfeld stattfinden.

Zum Abschluss dieses Klassentreffens konnte sich der Autor dieser Zeilen noch über eine besondere Ehrung freuen: Thomas Schmidt, Wirt des Saalfelder Kultlokals „Zum Pappenheimer“, brachte anlässlich seines 20jährigen Jubiläums als Ehren-Grottenführer der Feengrotten ein Foto im urigen Lokal an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.