Arbeitsmarkt

Agentur für Arbeit meldet 1243 freie Stellen

Saalfeld-Rudolstadt.  Arbeitslosenquote im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt so niedrig wie noch nie.

Die Arbeitslosenquote lag im November im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt bei 4,7 Prozent.

Die Arbeitslosenquote lag im November im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt bei 4,7 Prozent.

Foto: Bernd Wüstneck / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück. Im Landkreis waren im November 2.565 Frauen und Männer arbeitslos, das sind 43 (-1,6 Prozent) weniger als im Oktober und 278 (-9,8 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag mit 4,7 Prozent 0,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. 628 Personen meldeten sich neu oder wieder arbeitslos. Davon kamen 267 Personen direkt aus einer Erwerbstätigkeit. Im Gegenzug beendeten 674 Personen ihre Arbeitslosigkeit, wovon 211 Personen eine Erwerbstätigkeit aufnahmen. In der Agentur für Arbeit Saalfeld wurden im Berichtsmonat 969 Arbeitslose betreut, 11 mehr als im Oktober und 39 weniger als im Vorjahr. 62 Prozent aller Arbeitslosen werden vom Jobcenter betreut. Hier sank die Zahl der Arbeitslosen um 54 auf 1.596 Personen. Im Vorjahresvergleich waren es 239 Personen weniger.

Zahl der Bedarfsgemeinschaften geht zurück

Das Jobcenter betreute 3.161 Bedarfsgemeinschaften, 392 weniger als vor einem Jahr. Auch die Zahl der Arbeitslosengeld II-Bezieher sank im Jahresvergleich um 505 Personen auf aktuell 3.842. Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden 163 Stellen zur Besetzung unterbreitet, das waren sieben weniger als im Oktober und 83 weniger als vor einem Jahr. 19 Prozent der neuen Stellenangebote kommen aus dem Bereich der Arbeitnehmerüberlassung. Damit befinden sich im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt aktuell 1.243 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur. 96 Prozent der Stellen sind sofort zu besetzen. Bei 95 Prozent handelte es sich um unbefristete Stellen, 12 Prozent sind Teilzeitangebote. Der Bereich Produktion und Fertigung mit den Schwerpunkt Metallbearbeitung bot dabei anteilig die meisten Stellen, es folgen die medizinischen Gesundheitsberufen sowie der Bereich Verkehr und Logistik. Im Schnitt blieben die Stellen 218 Tage vakant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren