Altenroth/Linkenmühle. Ramelow bekennt sich prinzipiell zur Linkenmühlenbrücke. Die Position von Ex-Landrat Holzhey sei aber vor Gericht “krachend gescheitert“.

Im Streit um das am Mittwoch von der Wasserschutzpolizei am Auflieger in Altenroth beschlagnahmte Banner mit der Aufschrift "Ohne diese Brücke ist die Nutzung dieser Talsperre als Hochwasserschutzanlage staatlicher Rechtsbruch" hat sich am Freitag Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) zu Wort gemeldet. "Ich war und bin für eine Brücke, aber niemals mit den Auswirkungen, die jetzt leichtfertig in die Welt gesetzt werden", betont der Regierungschef, der am benachbarten Bleiloch-Stausee ein Wochenendgrundstück nutzt.