Ausstellung in Saalfeld: Mehr als 300 Gäste und 70 Bilder

Freuen sich über den Erfolg der Ausstellung: Oben (von links): Heiko Richter, Sven Lemnitzer, Jens Tressel, Melanie Schnorr, Anja Isopp, Henry Teichner, Tobias Clemens Richter Mitte: Martin Nauhaus, Kathrin BergnerUnten: Jana Voigtländer, Sandy Wagner, Maria Pitzing, Katja Wisotzki, Rajko Góra, Matthias Große, Christian Vogel, Dajana Golke (

Freuen sich über den Erfolg der Ausstellung: Oben (von links): Heiko Richter, Sven Lemnitzer, Jens Tressel, Melanie Schnorr, Anja Isopp, Henry Teichner, Tobias Clemens Richter Mitte: Martin Nauhaus, Kathrin Bergner<br/>Unten: Jana Voigtländer, Sandy Wagner, Maria Pitzing, Katja Wisotzki, Rajko Góra, Matthias Große, Christian Vogel, Dajana Golke (

Foto: Sandy Willer

Saalfeld.  Einnahmen gehen an den Tierschutzverein sowie das Kinder- und Jugendhospiz

Am 17. September fand die mittlerweile 5. Fotoausstellung des Saalfelder Fotostammtisches statt. Die gesamten Einnahmen aus der Veranstaltung werden an den Tierschutzverein Saalfeld e.V. sowie an das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland gespendet, heißt es in einer Mitteilung,

2019 war die letzte Tagesausstellung im Oldtimer Hotel Saalfeld zu sehen, während dieses Jahr die Kulisse der Gasmaschinenzentrale Unterwellenborn lockte. Mehr als 300 Gäste erfreuten sich an den insgesamt 70 Bildern in 50x70cm, zu je 35 Bildpaaren zweier Fotografenfreunde. Die Bilder zum Thema „Verbundenheit“ - gesehen in Liebe zu Mensch, Natur und Tier, der Technik, den Lebenszyklen oder Lost Place - fügten sich nahtlos in die große Halle des Industriedenkmals ein. Highlights, wie eine Tombola mit fast 100 Gewinnen, betreut von Maria Pitzing, Sandy Wagner und Anja Isopp, sowie einem exklusiven Ausstellungskalender, gestaltet von Katja Wisotzki und Dajana Golke, konnten durch eine Vielzahl von Sponsoren angeboten werden.

Lilly Fischer untermalte die Ausstellung mit Klavier- und Gitarrenmusik untermalte. Tobias Clemens Richter hielt zum Thema „Bildaufbau“ und „Social Media - Fluch und Segen“ Vorträge, Christian Vogel konnten Fragen zur analogen Filmentwicklung gestellt und beim Entwickeln eines Filmes über die Schultern geschaut werden, während Dajana Golke zur gemeinsamen Lichtmalerei einlud. Große Unterstützung bekam der Fotostammtisch vom Kulturpalast Unterwellenborn e.V., welcher nicht nur die Lokalität zur Verfügung stellte, sondern die Besucher und Besucherinnen auch mit Getränken versorgte. red