Besucherhaus des Theaters Rudolstadt fast komplett abgerissen

Blick auf die Baustelle

Blick auf die Baustelle

Foto: Thomas Spanier

Rudolstadt.  Knapp 40 Jahre nach dem Bau muss das Objekt einem Neubau weichen.

Nicht mehr viel übrig ist vom Zuschauerhaus des Theaters Rudolstadt. Knapp 40 Jahre nach dem Erweiterungsbau, der Platz für 260 Theaterfreunde im großen Saal schuf, wird das Objekt abgerissen und macht Platz für einen Neubau. Auslöser war ein Wassereinbruch im Jahr 2013. Danach sollten eigentlich nur für zwei Millionen Euro das Mauerwerk trockengelegt und die Besuchertoiletten ins Erdgeschoss verlegt werden. Mehrere Planungsschritte weiter ist man nun bei einem Neubau in Rudolstadt angekommen. Die Kosten belaufen sich inzwischen auf geschätzte 17 Millionen Euro. (TS)