Das Wochenende in Saalfeld-Rudolstadt: Abgesang mit Jazz und Geflügel

Saalfeld/Rudolstadt.  Ausblick auf Veranstaltungen am Wochenende: Märchenpremiere mit „Rumpelstilzchen“ am Rudolstädter Theater.

Jürgen Weichold (links), Vorsitzender der Thüringer Preisrichter-Vereinigung im Landesverband der Rassegeflügelzüchter aus Großhettstedt, und Kurt Porzel aus Lauscha waren zwei von vier Preisrichtern, die am Donnerstag die rund 250 Schönen aus zirka 30 Rassen und Farbenschlägen für die Schau in Oberweißbach bewerteten.

Jürgen Weichold (links), Vorsitzender der Thüringer Preisrichter-Vereinigung im Landesverband der Rassegeflügelzüchter aus Großhettstedt, und Kurt Porzel aus Lauscha waren zwei von vier Preisrichtern, die am Donnerstag die rund 250 Schönen aus zirka 30 Rassen und Farbenschlägen für die Schau in Oberweißbach bewerteten.

Foto: Norbert Kleinteich

Bevor am Montag das gesellschaftliche und kulturelle Leben wieder weitgehend heruntergefahren wird, gibt es am bevorstehenden Wochenende noch einmal letzte Gelegenheit zum Ausgehen. Möglichkeiten dazu gibt es einige, vom Finale der Saalfelder Jazztage über die Rumpelstilzchen-Premiere am Rudolstädter Theater bis hin zu einer Geflügelschau in Oberweißbach. Ausverkauft ist das Konzert von „Ende September“ in den Rudolstädter Saalgärten, auch ein paar öffentliche Führungen sind noch geplant.

Hier wie gewohnt unser Überblick.

Märchenhafte Premiere im Theater im Stadthaus Rudolstadt

Am Theater Rudolstadt öffnet sich am Sonnabend der Vorhang für „Rumpelstilzchen“ nach den Brüdern Grimm von Irene Budischowsky. Ein Mädchen, das Stroh zu Gold spinnen kann, das kommt der Königin gerade recht. Kurzerhand sperrt sie die Müllerstochter ein – soll sie doch den prahlerischen Worten ihres Vaters Taten folgen lassen und die leeren Schatzkammern wieder füllen! Das arme Käthchen versteht die Welt nicht mehr. Wie kommen die Erwachsenen bloß auf so verrückte Gedanken? Stroh zu Gold spinnen? In ihrer Verzweiflung ruft sie den „lieben Waldgeist“ zu Hilfe.

Für die Rudolstädter Inszenierung hat Anna-Sophia Blersch ein zauberhaftes Bühnenbild entworfen und Kostüme wie aus klassischen Märchenfilmen. Regie führt Kristine Stahl. Sie begann ihre Theaterlaufbahn zunächst sehr erfolgreich als Puppenspielerin, bevor sie zunehmend auch Ausflüge ins Regiefach machte. In dieser Inszenierung sind zu erleben: Dorothea Röger (Rumpelstilzchen), die gebürtige Rudolstädterin Klaudia Raabe als Käthchen, Heike Meyer (Königin), Sergej Czepurnyi (Prinz) und Mathias Kopetzki (Holzkopf). Die zahlreichen Lieder stammen auch in diesem Jahr aus der Feder von Schauspielkapellmeister Thomas Voigt.

Ein Manfred-Krug-Liederabend „Du bist heute wie neu“ beendet am Sonntag um 18 Uhr in Rudolstadt vorerst die Theatersaison. Alle sonstigen im November geplanten Veranstaltungen sind abgesagt.

Einzigartige Kombination beendet die Saalfelder Jazztage

„Echoes of Swing“ gibt es zum Abschluss der 35. Saalfelder Jazztage am Sonnabend, 20 Uhr, im Meininger Hof in Saalfeld. Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. „Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten“, heißt es in der Ankündigung. Das „Great American Songbook“, die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden sowie Vorlagen aus der Klassik, der Folklore und Pop-Musik „bilden klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo“.

Das ursprünglich für Freitag geplante Konzert „Jazz trifft Blues“ ist abgesagt.

Schwarzatalschau mit Gefieder in der Festscheune

Am kommenden Wochenende gehört die Festscheune dem Gefieder. Zur 12. Schwarzatalschau und gleichzeitig 25. Rennsteigschau erwartet die Besucher eine Darbietung von 250 Tieren. Neben Hühnern, Zwerghühnern, Enten und Gänsen sind Tauben verschiedener Rassen zu sehen. Die Präsentation ist am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr zu sehen. Veranstalter sind der Rennsteig Geflügelzuchtverein und der Geflügelzuchtverein Oberweißbach. (nk)