Ein eigener Spielwald für die Spatzenkinder in Kleingeschwenda

Die diesjährigen Schulanfänger des Fröbelkindergartens „Spatzennest“ in Kleingeschwenda bei Arnsgereuth haben ein besonderes Erinnerungsgeschenk hinterlassen: Das „Haus der kleinen Forscher“ wurde durch einen eigenen Naturbereich erweitert.

Die diesjährigen Schulanfänger des Fröbelkindergartens „Spatzennest“ in Kleingeschwenda bei Arnsgereuth haben ein besonderes Erinnerungsgeschenk hinterlassen: Das „Haus der kleinen Forscher“ wurde durch einen eigenen Naturbereich erweitert.

Foto: Fröbelkindergarten „Spatzennest“ / Fröbelkindergartens „Spatzennest“

Saalfeld.  Die selbst errichtete Waldschenke lädt in Kleingeschwenda zur Rast ein. Die Freude der Kinder und Erzieherinnen war groß.

Die diesjährigen Schulanfänger des Fröbelkindergartens „Spatzennest“ in Kleingeschwenda bei Arnsgereuth haben ein besonderes Erinnerungsgeschenk hinterlassen: Das „Haus der kleinen Forscher“ wurde durch einen eigenen Naturbereich erweitert. Das geht aus einer Mitteilung der Bildungseinrichtung in kommunaler Trägerschaft hervor.

„Kinder brauchen viel Bewegung und das am allerbesten in herausfordernder Umgebung“, heißt es in der Mitteilung. Der Wald biete ihnen diese natürliche Bewegung und spreche alle Sinne an. Die Eltern der Zuckertütenkinder, also jener kleinen Spatzen, die demnächst in die Grundschule wechseln, haben einen eigenen Spielwald für die Spatzenknirpse zur Verfügung gestellt. Mit einer erlebnisreichen Piratenschatzsuche, die von den Eltern vorbereitet wurde, gingen die Kinder auf Entdeckungsreise zu ihrem neuen Spielparadies. Zur Rast lädt die selbst errichtete Waldschenke ein. Eine bunte Blumenwiese wurde für Insekten von den großen Schulanfängern gesät.

Die Freude der Kinder und Erzieherinnen über dieses Geschenk war unbeschreiblich groß. Es freuen sich alle auf tolle Erlebnisse, spannende Exkursionen, Naturerfahrungen, Experimente und Bildungsgelegenheiten im eigenen Spielwald. Nun haben die Knirpse die Möglichkeit, Bauwerke stehen zu lassen und natürliche Spielgeräte zu errichten.

Der Fröbelkindergarten „Spatzennest“ in Kleingeschwenda dankt den Familien der Schulanfänger für diese überaus großzügige und nachhaltige Überraschung und Freude.