Falsche Spendensammler im Raum Saalfeld-Rudolstadt festgenommen

Rudolstadt.  Nach einer Reihe von Betrugsfällen durch falsche Spendensammler im Raum Saalfeld-Rudolstadt hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Die Ermittlungen gegen das Pärchen dauern an.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Bernd Thissen / dpa

Am Donnerstagvormittag wurde die Polizei alarmiert, da erneut „falsche Spendensammler“ vor einem Rudolstädter Supermarkt in der Oststraße Passanten ansprechen und um Geld bitten.

Dabei sollten eine Frau und ein Mann sowie ein dunkler Pkw eine Rolle spielen. Tatsächlich trafen die Polizisten bei der Anfahrt auf das Fahrzeug mit den zwei mutmaßlichen Tätern. Diese seien daraufhin vorläufig festgenommen, durchsucht und entsprechende Beweismittel sichergestellt worden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die 30-jährige Frau und der 31-jährige Mann wieder entlassen. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen bandenmäßigen Sammelbetrugs eingeleitet.

Seit vergangener Woche waren in der Region Saalfeld-Rudolstadt wiederholt Betrugsfälle mit falschen Spendensammlern vor Einkaufsmärkten gemeldet worden.

Erneut „falsche Spendensammler“ vor Einkaufsmärkten unterwegs

Falsche Spendensammler in Saalfeld und Rudolstadt unterwegs

Weitere Meldungen der Polizei