Hunde, Hubschrauber, Handyortung: Polizei sucht mit allen verfügbaren Mitteln nach Klinik-Geschäftsführerin

Saalfeld.  Mit allen verfügbaren Kräften sucht die Polizei nach der seit Donnerstag Vermissten. Sie ist Geschäftsführerin der Saalfelder Thüringen-Kliniken

Die Polizei bittet um Hinweise in dem Vermisstenfall (Symbolbild).

Die Polizei bittet um Hinweise in dem Vermisstenfall (Symbolbild).

Foto: Jens Büttner / dpa

Sie ist die Chefin des größten Arbeitgebers in Südostthüringen. Inzwischen sucht die Polizei mit allen verfügbaren Kräften nach der seit Donnerstagfrüh Vermissten aus Saalfeld. Sie ist Geschäftsführerin der Thüringen-Kliniken in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck.

Ortung des Handys bisher erfolglos

Vermisst gemeldet wurde sie am Donnerstag gegen 14 Uhr von ihrem Mann, einem Saalfelder Unternehmer. Die Polizei hatte zunächst auf eine Öffentlichkeitsfahndung verzichtet, aber im Hintergrund alle Hebel in Bewegung gesetzt. Ihr Handy hat sie zwar dabei, allerdings blieb eine Ortung erfolglos, weil das Gerät ausgeschaltet war. Zum Einsatz kam daraufhin die Rettungshundestaffel aus Marlishausen. Die auf die Menschensuche spezialisierten Hunde wurden im Wohn- und Arbeitsumfeld der Vermissten eingesetzt.

Polizei-Hubschrauber kann zunächst nicht aufsteigen

Angefordert wurde ebenfalls der Polizeihubschrauber, der wegen der Witterungsbedingungen zunächst aber nicht aufsteigen konnte. Um 4.02 Uhr veröffentlichte die Landespolizeiinspektion Saalfeld auf ihrem Internetportal die Suchmeldung nach der Vermissten.

Am Freitag ging die von der Kriminalpolizei Saalfeld koordinierte Suche unvermindert weiter. Personen aus dem familiären und beruflichen Umfeld wurden angehört, ein Zugverband der Bereitschaftspolizei aus Rudolstadt unterstützte die Hundestaffel.

Saalfelder Klinikchefs: Wir fühlen uns völlig allein gelassen

Thüringen-Kliniken: „Wir erleben die Ruhe vor dem Sturm“

Neue Spitze der Thüringen-Kliniken zu Standort Pößneck: „Leute arbeiten hocheffizient“

Dieses Duo soll die Thüringen-Kliniken leiten

Die 46-jährige Betriebswirtin, die viele Jahre als Prokuristin des Krankenhauses tätig war, war nach der Vertragskündigung ihres Vorgängers Rolf Weigel zur Geschäftsführerin berufen worden. Sie kümmert sich als Teil einer Doppelspitze um den kaufmännischen Bereich. Medizinischer Geschäftsführer ist Thomas Kröhnert.

Hinweise zu dem Vermisstenfall nimmt die Kriminalpolizei Saalfeld unter Telefon 03672-417-1464 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zu den Blaulicht-Meldungen der Polizei für Thüringen