Halbe Million Zuschauer sehen Quadtour zum Leipziger Turm im TV

Gräfenthal/Rudolstadt.  „Zeigt uns eure Heimat“ heißt es in dieser Woche im MDR-Fernsehen. Donnerstagabend ist die Sendung unter anderem im Rudolstädter Autokino zu Gast.

Moderator Lars-Christian Karde bei den Dreharbeiten in Rudolstadt im Gespräch mit dem Autokino-Initiator und Schausteller Tom Schieck (rechts).

Moderator Lars-Christian Karde bei den Dreharbeiten in Rudolstadt im Gespräch mit dem Autokino-Initiator und Schausteller Tom Schieck (rechts).

Foto: Stadt Rudolstadt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rund eine halbe Million Fernsehzuschauer verfolgte am Dienstagabend die zweite Folge von „Zeigt uns eure Heimat“ – und damit auch eine Quadtour mit dem Gräfenthaler Rennsteig-Outdoor-Center über Großneundorf zum Leipziger Turm in Schmiedefeld. Der Marktanteil der Sendung im Vorabendprogramm des MDR betrug gut 17 Prozent.

Immer um 19.50 Uhr laden die Jump-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde in dieser Woche an besondere Orte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein und zeigen, was trotz Corona in Mitteldeutschland möglich ist. Neben dem Quadausflug gab es am Dienstagabend unter anderem auch eine Faltboottour auf der Saale zwischen Camburg und Naumburg.

In der Sendung am Donnerstag stellt Lars-Christian Karde mit einem Kamerateam das Autokino in Rudolstadt vor. „Wo sonst das größte Volksfest Thüringens stattfindet, haben sich Stadt, Kino und lokale Schausteller zusammengetan, um ein Sommererlebnis zu schaffen – inklusive Strandbar und Snacks“, informiert der Moderator laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Er besucht den jungen Schausteller Tom Schieck, der erzählt, wie es zu der Idee kam, auf der Bleichwiese ein Autokino-Projekt zu veranstalten.

„Schokoladenfabrik“ lädt ein

Der Schausteller in fünfter Generation öffnet seine „Schokoladenfabrik“, mit der er im Normalfall auf Deutschlands Festplätzen unterwegs ist, um die Menschen mit süßen Leckereien zu erfreuen. Lars-Christian Karde lernt, wie dort Fruchtspieße schokoliert werden und verkauft diese zusammen mit anderen frischen Snacks und kühlen Getränken an die Besucher des Autokinos.

In der Sendung von Autorin Sabine Krätzschmar gibt es neben der Präsentation des Autokinos auch Impressionen von der kulturvollen Stadt, in der in diesem besonderen Sommer auch die neue Strandbar an der Saale zum Verweilen einlädt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren