Infektionszahl im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt stabil niedrig

Saalfeld/Rudolstadt.  Nachweis des Corona-Virus’ bei zwei weiteren Personen im Landkreis gemeldet

Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 120 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt nachgewiesen.

Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 120 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt nachgewiesen.

Foto: Tino Zippel

Die Zahl der mit dem Virus SarSCoV-2 aktuell infizierten Menschen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt bewegt sich weiter auf niedrigem Niveau. Nachdem das Gesundheitsamt am Freitag den Nachweis des Corona-Virus’ bei zwei weiteren Personen im Landkreis vermeldete, gibt es aktuell 15 positive Fälle. Davon wird keine mehr stationär behandelt. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

44 Personen stehen unter Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes. Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 120 Personen mit Wohnsitz im Landkreis nachgewiesen. Zwar gab es mehrere schwere Verläufe, aber bisher noch niemanden aus Saalfeld-Rudolstadt, der an oder mit Corona gestorben ist.

Die Inzidenz, also die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts mit 3,9 deutlich unter dem Schnitt in Thüringen (17,62) und der gesamten Bundesrepublik (37,2). In den Nachbarkreisen sieht es wie folgt aus: Saale-Orla-Kreis 14,9, Saale-Holzland-Kreis 30,1, Landkreis Kronach: 12,0.