Iren erobern das Städtedreieck

Saalfeld/Rudolstadt.  Viel Internationales gibt es am Wochenende in den Veranstaltungshäusern im Landkreis. Hier unser Überblick:

Cutting edge Irish Music mit Cuig gibt es zum Auftakt der irischen Tage am Freitagabend im Meininger Hof in Saalfeld.

Cutting edge Irish Music mit Cuig gibt es zum Auftakt der irischen Tage am Freitagabend im Meininger Hof in Saalfeld.

Foto: Declan Gallan

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rudolstadt ist ihnen schon längst erlegen, den charmanten Bewohnern der grünen Insel. Nicht nur, dass die Heidecksburg zum St. Patricks Day in irischem Grün leuchtet, seit vorigen Jahr kann in einem irischen Pub im Stadtzentrum quasi täglich auf die Städtepartnerschaft mit Letterkenny angestoßen werden. Während in der Stadthalle Bad Blankenburg irische Tanzshows zum Jahresprogramm gehören, bittet nun auch Saalfeld zum irischen Wochenende in den Meininger Hof. Musik in kleiner und großer Formation sowie eine Multivisionsshow mit Bildern aus Irland stehen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm.

Auch sonst bieten die Veranstaltungshäuser im Landkreis mitten im schneeärmsten Januar seit 100 Jahren viel Internationales. Dänemark spielt eine Rolle, es gibt österreichische Wintergetränke und eine Musicalgeschichte aus der Pariser Oper. Hier unser Überblick.

Fünf innovative Musiker zum Auftakt im Meininger Hof

Eröffnet werden die irischen Tag im Meininger Hof in Saalfeld am Freitag ab 20 Uhr von Cúig. Cúig heißt auf Gälisch fünf und ist daher für ein Quintett ein ganz brauchbarer Name. Immer wieder überrascht uns Irland mit jungen Talenten, aber Cúig setzen völlig neue Maßstäbe. Wenn man die Cúig Arrangements irischer, galizischer oder auch amerikanisch inspirierter Musik hört, dann kann man nur staunen wie reif, aus-geklügelt und auch einmalig sie sich anhören. Sie sind „cutting edge“ oder auf gut Deutsch innovativ. Immerhin spielen die fünf schon seit ihrem fünften Lebensjahr zusammen.

Stadthalle Bad Blankenburg doppelt in Beschlag

Auch die Stadthalle Bad Blankenburg steht am Wochenende gleich doppelt im Fokus. Zunächst lädt am Sonnabend ab 16 Uhr die Musikschule Triebel bei ihrer Winterrevue in die musikalische Rumpelkammer, ehe 24 Stunden später „Das Phantom der Oper“ mit Deborah Sasson & Uwe Kröger zu erleben ist.

Tanztee und eine Premiere in Rudolstadt

In Rudolstadt blickt man am Sonntag gespannt auf den frisch sanierten Löwensaal. Um 15 Uhr startet der erste Tanztee. Wie wird er von den Rudolstädtern angenommen? DJ Wolfgang Paschold will die Hüften zum schwingen bringen. Auch das Theater hat ein volles Programm mit der „Hamlet“-Premiere am Sonnabend als Höhepunkt. Die Lieder des Klavierkabarettisten Herrmann Leopoldi leiten am Freitag im Schminkkasten das Wochenende ein, den Abschluss am Sonntag gibt es an gleicher Stelle mit dem Stück „Die Tür nebenan“. Dazwischen passt am Sonntag ab 11 Uhr noch ein „3Käsehoch“ im theater tumult. Friederike Dumke schlüpft in die Rolle der Märchenerzählerin und erweckt mit Kostümen und Requisiten, aber vor allem mit Hilfe ihrer kleinen Gäste (ab fünf Jahren) die Märchen zum Leben. Dabei bietet der reiche Schatz der Märchenwelt für jeden die passende Rolle.

Kaffeekonzert in der Lebensgemeinschaft Wickersdorf

Das Salonorchester der Thüringer Symphoniker lädt am Sonntag ab 15 Uhr zu „Kaffee, Kaffee muss ich haben!“ in die Lebensgemeinschaft nach Wickersdorf ein. Johann Sebastian Bach wusste die Vorzüge des aromatischen Heißgetränks sehr zu schätzen. Welche Melange er bevorzugte, wissen wir nicht. „Doch wir haben für Sie eine perfekte Mischung aus Kaffee und Musik zusammengestellt“, heißt es in der Ankündigung des Theaters Rudolstadt. „Genießen Sie gemeinsam mit dem Salonorchester einen Nachmittag in gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und musikalischen Sahnehäubchen“.

Kinderliederkonzert im Schlösschen Kitzerstein

Das Kinderliederkonzert unter dem Titel „Einen Koffer voller Lieder“ gibt es am Sonntag ab 16 Uhr in der Musikschule Saalfeld im Schlösschen Kitzerstein. Klara Sonnenschein reist für ihr Leben gern: Mit Freunden, vielen Koffern bepackt und einem Geheimnis im Herzen, fährt sie diesmal mit dem Zug kreuz und quer durch Europa. Ob in Schweden oder in der Türkei, überall lernt sie viele Menschen kennen. Sie taucht begeistert in das Meer von verschiedenen Sprachen, Gerüchen, Dingen, Liedern und Geschichten ein. Sie weiß sogar, wie Europa zu seinem Namen gekommen ist. Der Zug hält mitten in Thüringen, und Klara Sonnenschein hat Zeit, gemeinsam mit ihren musikalischen Weggefährten diese Schätze anzuschauen und die Lieder und Geschichten mit Euch zu teilen. Vielleicht verrät sie sogar ihr großes Geheimnis.

Schneefreie Après-Ski-Party an der Bergbahn-Talstation

Am Sonnabendveranstaltet die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (OBS) ab 17 Uhr an der Talstation Obstfelderschmiede eine Après-Ski-Party für Groß und Klein. Die Besucher erwarten österreichische Spezialitäten, typische Après-Ski-Getränke (Glühwein und Jagertee) sowie Thüringer Spezialitäten vom Grill mit musikalischer Unterhaltung. Gewärmt werden kann sich an der Feuerschale. Besonders spannend für die kleinen Besucher wird die 16 Uhr am Kindergarten Mellenbach beginnende Fackelwanderung, begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Mellenbach. Außerdem erhält jedes Kind in der Gaststätte „Die Talstation“ einen heißen Kinderpunsch gratis.

Don Stefano Band ist zu Gast beim Kunstkreis

Am Samstag wollen die liebenswerten Chaoten von der „Don Stefano Band“ einmal mehr den Saal des Bad Blankenburger Kunstkreises, in der Apostelgasse 1, „aufmischen“. „Nadelstiche des Lebens“ heißt ihr Programm. Wer herausfinden möchte, warum Nadelstiche nicht immer wehtun, was Gitarrist Henning für seine Gesundheit alles tut und vieles mehr, der sollte pünktlich um 20 Uhr seinen Platz eingenommen haben.

Dreifelderhalle ist Gastgeber beim Kindertobetag

Weg von der Spielkonsole und rein ins Vergnügen, das ist das Motto des Kindertobetages am Sonntag von 14 bis 18 Uhr in der Dreifelderhalle der Rudolstädter Schillerschule. Ein bunter Park mit Hüpfburgen, Riesenrutschen, Kletterberge und vielem mehr verwandelt die Halle in ein Spaß-Eldorado für alle Altersklassen. Veranstaltet wird der Kindertobetag von einer privaten Firma. Der Besuch ist kostenpflichtig.

In der Lutherkirche erklingt „Bach uns sonst nichts“

Am Sonntag findet um 17 Uhr in der Lutherkirche zu Rudolstadt ein Konzert mit Hans-Jürgen Freitag (Orgel) und Almuth Freitag (Blockflöte) statt. Inspiriert vom noch währenden Weihnachtsfestkreis steht im Mittelpunkt des Programms die Pastorale von J. S. Bach umrahmt von zwei Sonaten für Blockflöte und Präludium und Fuge Es-Dur aus der Orgelmesse von J. S. Bach.

Familienkirche mit Kinderhausgeburtstag

Am Sonntag feiert das Kinderhaus der Kirche in Rudolstadt Geburtstag. Aus diesem Anlass gibt es im Gemeindehaus Ludwigstraße eine „Familienkirche“. Beginn wird um 10 Uhr sein. „Familienkirche“ steht für lebendige und fröhliche Gottesdienste, die seit 2018 im monatlichen Rhythmus gefeiert werden. Es ist ein neues Angebot besonders für Kinder zwischen einem und acht Jahren. Aber auch große Menschen sind herzlich willkommen. Zu den Gottesdiensten gehören Bilder im Altarraum, ein Kerzenmeer, Bibelgeschichten, die interaktiv mitgestaltet werden können und natürlich Musik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.