Jazzende Lehrer im Rudolstädter Löwensaal

Red
Die Jazzenden Lehrer aus Saalfeld spielen am Dienstag im Rudolstädter Löwensaal.

Die Jazzenden Lehrer aus Saalfeld spielen am Dienstag im Rudolstädter Löwensaal.

Foto: Künstler

Rudolstadt  Das Pädagogentrio Horst Zeh, Udo Decker und Martin Kniese ist am Dienstag live zu erleben

Die „Jazzenden Lehrer“ existieren seit 2002 und gründeten sich anlässlich der Saalfelder Jazztage. Horst Zeh (Schlagzeug), Udo Decker (Klavier) und Thomas Kniese (Klarinette und Saxophone) kennen sich schon lange und spielten zuvor und zum Teil bis heute in anderen bekannten Thüringer Amateur-Jazzbands wie der „Inkspot Swingband“, der „Old Time Memory Jazzband“ und der „Klaus Weinhardts Oldtime Band“.

Die Bandmitglieder waren oder sind im wirklichen Leben Lehrer von Beruf: Horst Zeh unterrichtete Sport, Kunsterziehung und Biologie. Udo Decker ist ausgebildeter Geschichts- und Deutschlehrer, unterrichtet aber hauptsächlich Musik, und Thomas Kniese ist Mathematik- und Physiklehrer.

Großes musikalisches Vorbild ist das Benny-Goodman-Trio, und überhaupt gehören die Herzen der jazzenden Pädagogen der großartigen Musik der Swing-Ära. Aber auch Schlager der zwanziger, dreißiger und vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts sowie Populäres kommen im Swingkleid daher und werden mit launigen Geschichten rund um die Musik und die Größen des Jazz garniert.

Die Lehrer jazzen am Dienstag um 19 Uhr im Löwensaal Rudolstadt. Karten gibt es online auf www.ticketshop-thueringen.de und den Tourist-Informationen.