Erste Fälle Kreis Saalfeld-Rudolstadt: Gleich fünf Kamsdorfer, darunter ein Kind, positiv auf Coronavirus getestet

Kamsdorf.  Die Nachricht kam am späten Donnerstagabend: Fünf Mitglieder einer Kamsdorfer Familie wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das hat Folgen.

Der Kamsdorfer Awo-Kindergarten bleibt ab Freitag mindestens 14 Tage geschlossen.

Der Kamsdorfer Awo-Kindergarten bleibt ab Freitag mindestens 14 Tage geschlossen.

Foto: Jens Voigt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Lesenacht am Donnerstagabend im AWO-Kindergarten „Bunte Spielwelt“ in Kamsdorf wird für die nächsten zwei Wochen die letzte Aktivität in der Einrichtung sein. Ab Freitag wird sie geschlossen. Grund ist, dass eines der Kinder positiv auf den Coronavirus getestet wurde. Betroffen sind aber noch vier weitere Familienangehörige. Das bestätigte am Abend ein Sprecher des Landratsamtes. Es sind die ersten fünf bestätigten Fälle im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Die Kamsdorfer waren kürzlich zu einem Urlaub in einem Risikogebiet in Norditalien. Nach der Rückkehr traten Erkältungssymptome und Fieber auf, woraufhin sie sich in eine von der Kassenärztlichen Vereinigung extra ausgewiesene Hausarztpraxis für Coronaverdachtsfälle in Saalfeld begaben. Donnerstagabend stand dann fest: Vier der Italienreisenden und ein weiteres Familienmitglied haben sich mit dem neuartigen Virus infiziert. Sie befinden sich jetzt in Quarantäne.

Mit Husten oder Schnupfen zu Hause bleiben - Diese Maßnahmen gelten an Schulen

Live-Blog Coronavirus: 18 Infizierte in Thüringen - Kreise und Städte verschärfen Veranstaltungsverbot

Weil das jüngste Kind nach dem Urlaub noch den Kindergarten besucht hat, wird die Einrichtung nun vorerst komplett geschlossen. Das Gesundheitsamt ist dabei, mögliche Kontaktpersonen zu ermitteln. Erste Spuren führen in die Grundschule Könitz und die Regelschule Unterwellenborn.

„Über weitere Maßnahmen wird der Krisenstab befinden, der sich am Freitag 7.30 Uhr trifft“, sagte Landrat Marko Wolfram (SPD). Voraussichtlich werde die Allgemeinverfügung der neuen Lage angepasst. Es sei denkbar, dass weitere Bildungseinrichtungen geschlossen werden und sämtliche öffentlichen Veranstaltungen im Landkreis abgesagt werden müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.