Kirmes-Überfall in Kaulsdorf gibt Rätsel auf

Kaulsdorf  Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Der nächtliche Überfall am Rande der Kaulsdorfer Kirmes am letzten Tag im August (OTZ berichtete) gibt der Saalfelder Polizei weiter Rätsel auf. Nach widersprüchlichen Angaben wird nun um weitere Zeugenhinweise gebeten.

In der Nacht zum Sonnabend, 31. August, kam es in Kaulsdorf zu einer körperlichen Auseinandersetzung. „An dem Abend fand im Ort auch eine Kirmesveranstaltung mit etwa 700 Besuchern statt“, berichtet die Polizei. Kurz nach Mitternacht hatten sich in der Nähe des Kirmesgeländes auf dem Parkplatz einer Bankfiliale in der Straße Am Sportplatz eine Gruppe maskierter Personen eingefunden.

Aus dieser Gruppe heraus wurde aus bisher unbekannten Gründen ein 22-jähriger Mann von mindestens drei Personen attackiert und erheblich im Gesicht verletzt. Anschließend flüchteten die Angreifer mit einer unbekannten Anzahl von Fahrzeugen.

Die Kripo Saalfeld führt die weiteren Ermittlungen und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Wer kann Angaben zu den Angreifern und zu den genutzten Fahrzeugen machen? Ist die Gruppierung der Angreifer jemanden bereits im Vorfeld aufgefallen? (red)

Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Kriminalpolizei Saalfeld unter Telefon 3672/417 14 64 entgegen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.