Kochberg mit Kantersieg in fremder Halle

Zeulenroda  Tischtennis, 1. Bezirksliga

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

TSV Zeulenroda – SV 1956 Großkochberg1:8

Trotz der Auftaktniederlage in Nobitz ist das Großkochberger Quartett gut in die Saison der 1. Tischtennis-Bezirksliga gestartet mit seinen nunmehr 4:2 Zählern. Dem Heimsieg gegen Lok Altenburg ließen die 1956er nun einen Kantersieg an fremden Tischen in Zeulenroda folgen.

Die Gäste aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gewannen zunächst beide Doppelauseinandersetzungen, wobei das Duo Florian Rosenkranz/Andre Grüner bei seinem knappen 3:2 große Gegenwehr brechen mussten. Nach dem 2:0 blieben die Großkochberger auch bei den Einzeln in der Erfolgsspur, welche sie zum 7:0 führte. Bei diesem Spielstand gelang dem Gastgeber der Ehrenpunkt, bevor Florian Rosenkranz mit einem 3:0-Erfolg den Schlussstrich ziehen konnte.

Die Siegpunkte der Großkochgerber Gäste verzeichneten Thomas Schröder, Florian Rosenkranz (beide 2,5), Mario Kind und Andre Grüner (je 1,5).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.