Kreisjugendspiele im Fecht-Fünfkampf des MTV Saalfeld

Saalfeld  Der Einladung zu den Kreisjugendspielen waren 30 Kinder der Klassen eins bis vier der Grundschule Dittrichshütte gefolgt. Angespornt durch sie, nahmen auch Geschwister im Kindergartenalter und aus dem Luisenstift teil.

Im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt fanden jetzt die Kreisjugendspiele der Fechter statt.

Im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt fanden jetzt die Kreisjugendspiele der Fechter statt.

Foto: Uta Gräf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Besonders interessant fanden die meisten Kids, bereits im Rahmen der Vorbereitung auf diesen Wettkampf, den Umgang mit dem Florett. Gewetteifert wurde im Vorfeld auch in den athletischen Disziplinen. Immer wieder kam es beim Training zu neuen persönlichen Rekorden, die bei vielen im Wettkampf noch einmal getoppt werden konnten.

Der Spaß sowie der Ehrgeiz der Kids während der Bewältigung des vielfältigen Programms war ihnen in das Gesicht geschrieben. Sie feuerten sich gegenseitig beim Japan- und Kasten-Bumerang-Test an, freuten sich über die Weiten beim Schlussweitsprung und Treffer mit dem Florett in die Mitte der Zielscheibe sowie das schnelle Reagieren an der elektronischen Trefferwand.

Leuchtende Kinderaugen gab es bei der Siegerehrung. Nicht nur die schnellsten Sportler gingen als Sieger des Wettkampfes hervor, sondern auch die Kinder mit exakter Treffgenauigkeit und Reaktionsschnelligkeit mit dem Florett wurden belohnt. So gingen viele mit einer vorher nicht erträumten Medaille nach Hause. Das Resümee auch für alle anderen: „Dabei gewesen zu sein, ist das, was zählt!“, davon konnten sich ebenso die vielen zuschauenden Eltern und Großeltern überzeugen.

Dass einige der teilnehmenden oder andere interessierte Kinder vielleicht auch einmal „auf der Bahn stehen“, wie anschließend die Fechter des MTV 1876 Saalfeld mit den Gästen aus Meiningen, Weimar und Altenburg zu den Kreisjugendspielen im Degenfechten, ist ein großer Wunsch der Abteilungsleitung Fechten des MTV 1876 Saalfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.