Nach dem Festival ist vor dem Konzertsommer in Rudolstadt

Rudolstadt  Drei Konzerte locken vom 26. bis 28. Juli in den Hof von Schloss Heidecksburg.

Die Organisatoren Marcel Klette und Uwe Mämpel am Ort des Geschehens im Hof der Heidecksburg.

Die Organisatoren Marcel Klette und Uwe Mämpel am Ort des Geschehens im Hof der Heidecksburg.

Foto: Heike Enzian

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es geht weiter mit Kulturhighlights in der Stadt. Nach dem Rudolstadt-Festival ist vor dem Konzertsommer. Hier steht nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr Ende Juli die zweite Auflage bevor. Drei spannende Künstler beziehungsweise Gruppen werden dazu auf der großen Open-Air-Bühne im Hof der Heidecksburg erwartet.

Seinen Hit „Rooftop“ kennt eigentlich jeder, stürmte er doch die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aber wer ist der Mann dahinter? Er heißt Nico Santos, hat im Frühjahr sein Album „Streets Of Gold“ herausgebracht und die gleichnamige Tour gestartet. In seinen Songs nähert sich Nico Santos Themen wie Liebe, Eifersucht, Identität, Stolz, es geht auch um das Gesetz der Straße und Geschichten der Nacht. Er selbst sieht sein Album wie ein „in Musik gefasstes Tagebuch“.

Am Freitag, dem 26. Juli, ist Nico Santos zu Gast in Rudolstadt und eröffnet das Sommer-Konzert-Wochenende auf dem Gelände der Heidecksburg.

Einen Tag später ist Gregor Meyle auf der Open-Air-Bühne im Schlossinnenhof zu erleben. Vielen bekannt ist er von seinen TV-Auftritten bei „Sing mein Song“. „Wir freuen uns, diesen erstklassigen und sehr sympathischen Künstler in Rudolstadt präsentieren zu können“, so die beiden Veranstalter Marcel Klette und Uwe Mämpel.

Krönender Abschluss des Konzertsommers ist in diesem Jahr der Auftritt der Band „Santiano“ am Sonntag, dem 28. Juli. „Wenn sie auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser, Santiano live ist eine Naturgewalt“, heißt es dazu in der Ankündigung.

„Wir sind im Endspurt, was die Vorbereitungen betrifft. Alles läuft planmäßig. Wir haben schönes Wetter bestellt und freuen uns auf viele gut gelaunte Zuschauer. Kommt vorbei und erlebt es selbst“, so Marcel Klette. Weil Parkplätze in Schlossnähe rar sind, wird es wieder einen Shuttle-Service geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.