Neue Longierhalle für das Gestüt in Meura

Meura  Für den Unterricht von Reiter und Pferd: Das Meuraer Gestüt weiht seinen Neubau ein.

Mitarbeiter des Haflinger-Gestüts Meura vor der neuen Halle.

Mitarbeiter des Haflinger-Gestüts Meura vor der neuen Halle.

Foto: Norbert Kleinteich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stillstand bedeutet Rückschritt – getreu diesem Motto hat sich das Team des Haflinger-Gestüts in Meura wieder ein Stück des Traums in der Weiterentwicklung erfüllt.

Der Bau einer Longierhalle von 20 Metern Durchmesser in der unmittelbaren Anbindung zur Dr.-Siegfried-Sendig-Reithalle soll in Zukunft die steigende Nachfrage nach Reitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, aber auch die Ausbildung von jungen, Beritt- oder Korrekturpferden gewährleisten. Mit dem Zugewinn dieser Halle könnten beide Betriebsstandbeine geordnet und strukturiert umgesetzt werden.

Die Planung leistete Geschäftsführerin Anke Sendig mit der Auswahl des Standortes, der Wahl eines geeigneten Modells für die Höhen- und Wetterlage in Meura sowie natürlich einer betriebswirtschaftlichen Aufstellung. Mit der Umsetzung des Projektes begann schließlich die ortsansässige Firma „Wenzel Bau“, die beim Erdaushub zur Flächenbegradigung den Tücken des Thüringer Schiefergebirges strotzte „und stets mit tollen Ideen Worten Taten folgen ließ“, so Sendig. Den Aufbau der Longierhalle absolvierte die Firma Spantech innerhalb von vier Tagen, sodass der Neubau pünktlich vor dem alljährlichen großen Turnier am 5. September seine Einweihung feiern konnte.

Das Team des Haflinger-Gestütes Meura blickt nun hochmotiviert in die Zukunft und freut sich auf die Arbeit mit Reitschülern und kommenden Ausbildungspferden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.