Nur der Neuling kann punkten

Königsee Saalburg Jena  KönigseeBei ihrem zweiten Saisonspiel in der 2. Ostthüringer-Tischtennis-Bezirksliga kann vom Landkreisduo nur Neuling 1. TTC Saalfeld II punkten, während die Mannen vom SV 1883 Schwarza weiter mit leeren Händen ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei ihrem zweiten Saisonspiel in der 2. Ostthüringer-Tischtennis-Bezirksliga kann vom Landkreisduo nur Neuling 1. TTC Saalfeld II punkten, während die Mannen vom SV 1883 Schwarza weiter mit leeren Händen dastehen und nun Schlusslicht sind.

Asphaltbau Bleiloch – SV 1883 Schwarza8:1

Unter keinem guten Stern stand der Auftritt der Schwarzaer am Stausee. Die Gastgeber übernahmen die Initiative, gewannen die Doppel (2:0) und kletterten nach Einzelsiegen zum 6:0. In dieser Zeit unterlagen allerdings Dietger Hagner/Adrian Hartung sowie Heinz Böhm ihre fünften Sätze mit 11:13 und 10:12. Nach diesem Rückstand kam Peter Schart mit seinem Zähler zum 1:6, bei dem es bleiben sollte. Durch einen weiteren Fünf-Satz-Sieg erhöhte Bleiloch auf 7:1. Das anschließende 0:3 von Dietger Hagner war das Ende.

USV Jena IV – 1. TTC Saalfeld II2:8

Mit einem nicht geahnten sicheren Doppelpunktgewinn kehrte das Quartett vom Aufsteiger 1. TTC II aus Jena zurück. Damit sind die Saalfelder auf den Tabellenthron geklettert.

Die Kreisstädter verbuchten mit ihren 3:0-Erfolgen beide Doppel für sich. Der USV blieb anfangs im Rennen und verkürzte (1:2, 2:3). Im Anschluss machte der 1. TTC II Nägel mit Köpfen und gab keine Partie mehr aus den Händen. Nach dem 7:2 setzte Fabian Spörl mit einem 3:1-Erfolg den Schlusspunkt.

Der 1. TTC II punktete durch Karl-Heinz Neise, Gregor Franz (beide 2,5), Eva Hetzer sowie Fabian Spörl (je 1,5).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.