Polizei warnt vor Trickbetrügern im Kreis Saalfeld-Rudolstadt

red
| Lesedauer: 2 Minuten
Trickbetrüger versuchen es mit Anrufen meist bei älteren Menschen. (Symbolbild)

Trickbetrüger versuchen es mit Anrufen meist bei älteren Menschen. (Symbolbild)

Foto: Polizei Herne

Saalfeld.  Im Raum Saalfeld haben Unbekannte versucht, Senioren um ihre Ersparnisse zu bringen. Mit diesen Maschen gingen die Täter vor.

Gleich dreimal haben Anrufer versucht, ältere Menschen im Raum Saalfeld übers Ohr zu hauen, um an deren Geld zu gelangen. Wie die Polizei mitteilte, sollte ein 72-jähriger Mann aus Leutenberg am Donnerstag gegen 10 Uhr Google-Play Karten im Wert von 900 Euro kaufen und die Nummern der Karten telefonisch an den unbekannten Anrufer übermitteln. Angeblich hatte der ältere Herr 39.000 Euro im Lotto gewonnen, wofür ein Unkostenbeitrag anfalle, den er damit begleichen sollte.

Am selben Tag gegen 11.30 Uhr erhielt eine 93-jährige Saalfelderin den Anruf eines angeblichen Kripo-Beamten aus Hof. Die Rentnerin sollte 150.000 Euro bereithalten, da die Tochter der älteren Dame angeblich einen Unfall verursacht hatte.

Ein weiterer Anruf ging am Donnerstag gegen 12 Uhr bei einer 81-jährigen Frau aus Gorndorf ein. Eine Frauenstimme teilte ihr mit, dass ihr Sohn einen Radfahrer in Hof umgefahren habe. Um den Sachverhalt mit der Polizei vor Ort regeln zu können, benötige man 50.000 Euro. Die Rentnerin fragte nach dem Namen des Sohnes, daraufhin legt die unbekannte Anruferin auf.

Zum Glück reagierten alle drei Angerufenen richtig, da sie entweder auflegten oder sich nicht auf die Betrugsmasche einließen. Finanzieller Schaden entstand somit nicht.

Die Polizei gibt nun Hinweise, wie man sich richtig verhalten sollte:

  • Legen Sie den Hörer auf, wenn der Anrufer Geld oder Wertsachen von Ihnen fordert
  • Übergeben oder überweisen Sie niemals Geld an unbekannte Personen, angebliche Enkel oder angebliche Mitarbeiter von Staatsanwaltschaft, Polizei, Gericht oder Geldinstitutionen
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer tatsächlich ein Verwandter ist
  • Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommen, informieren Sie eine Vertrauensperson oder die Polizei

Mehr Polizeinachrichten aus Thüringen:

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Saalfeld.