Rudolstadt: Vollsperrung im Bereich Käthe-Kollwitz-Straße

Der betroffene Straßenabschnitt in Rudolstadt

Der betroffene Straßenabschnitt in Rudolstadt

Foto: Michael Wirkner

Rudolstadt.  Eine Asphaltdeckschicht in Rudolstadt muss ausgetauscht werden.

Die Stadt Rudolstadt und das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr führen eine Fahrbahndeckensanierung in der Käthe-Kollwitz-Straße im Bereich zwischen B 85 / Herbert-Stauch-Straße und Kreuzung Gustav-Freytag-Straße durch. Von Dienstag, 21. September, bis voraussichtlich 30. September kommt es hier zu einer Vollsperrung der Käthe-Kollwitz-Straße sowie einer notwendigen Fahrbahnverengung auf eine Fahrspur im Baustellenbereich der B 85 aus Richtung Rudolstadt. Mit Behinderungen ist zu rechnen. Der Grund für die Arbeiten sind Netzrisse in der Fahrbahnoberfläche, die den baulichen Zustand des gesamten Fahrbahnaufbaus gefährden. Teilweise sind bereits Durchbrüche in der Asphaltbinder- und Tragschicht festgestellt worden. Aus diesem Grund muss die Asphaltdeckschicht auf einer Fläche von insgesamt 2200 Qudratmetern erneuert werden. Die Kosten teilen sich die Stadt Rudolstadt mit 68.000 Euro und das Landesamt für Bau und Verkehr mit 20.000 Euro auf.

Eine Umleitung wird in Richtung Saalemaxx und Krankenhaus ausgeschildert, da die Abfahrt im Bereich der Bundesstraße nicht zur Verfügung steht. Die Umleitung führt über die B 90 / Schaalaer Chaussee, Werner-John- und Gustav-Freytag-Straße. Auf diese Weise erreicht man auch das Fitnessstudio Injoy und das Wohngebiet Volkstedter Leite.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Saalfeld.