Saalfeld-Rudolstadt nutzt Schulschließungen zum Sanieren

Landkreis.  Die Schulen sind derzeit überschaubar besucht. Das nutzt der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt für Sanierungsarbeiten an und in den Häusern.

Markus Gottwald, Chris Voigtländer und Thomas Lämmerhirt (von links) von Maler Meyer aus Saalfeld an ihrer Einsatzstelle an der Gemeinschaftsschule in Kaulsdorf.

Markus Gottwald, Chris Voigtländer und Thomas Lämmerhirt (von links) von Maler Meyer aus Saalfeld an ihrer Einsatzstelle an der Gemeinschaftsschule in Kaulsdorf.

Foto: Martin Modes

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Wir nutzen die Schulschließungen, um zusätzlich zu den im Haushalt ohnehin geplanten Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen einiges in den Schulen zu verbessern“, wird Landrat Marko Wolfram (SPD) in einer Mitteilung zitiert. Die Gesamtsumme belaufe sich auf 86.500 Euro, wobei viele Handwerksbetriebe teils sehr faire Preise angeboten hätten. Wolfram dankt den Hausmeistern, „die viel in Eigenleistung realisiert haben“.

Allein auf die Grundschulen entfallen 30.000 Euro. So wurden die Holzfassade der Staatlichen Ganztagsschule „Heinrich Heine“ Uhlstädt instandgesetzt und die Belüftung im Sanitärtrakt der Turnhalle verbessert. In Kamsdorf sollen zwei Klassenräume und der Flurbereich neu gestrichen werden, die Grundschule erhält zudem eine Geländebefestigung über dem Spielplatz. Ebenfalls Malerarbeiten sowie eine Kellerlüftung stehen in der Grundschule in Lehesten an.

Grundlegenderes war in Katzhütte zu tun, wo eine Reparatur und Noteindeckung des Anbaus erfolgten. Während in der Grundschule Meuselbach in der Turnhalle gemalert wird und ein durch Blendeinwirkung belasteter Klassenraum Sonnenschutz erhält, bekommt ein Unterrichtsraum in der Grundschule Königsee eine Akustikdecke. Die Schüler der Grundschule Probstzella erhalten eine neue WC-Anlage. Weitere 30.000 Euro stehen für die Regelschulen bereit. So bekommt der Schulsozialarbeiter in Neusitz ein eigenes Büro, in der Unterwellenborner Regelschule „Kurt Löwenstein“ wird Parkett in mehreren Klassenräumen repariert und werden Wände gestrichen.

Kleinere Arbeiten gab es an der Dreifelderhalle in der Grünen Mitte in Saalfeld, wo Malerarbeiten an der Fassade mit einem Schutz gegen unerwünschte Graffiti erfolgten. Graffiti müssen auch am Saalfelder Förderzentrum „Johann Heinrich Pestalozzi“ entfernt und überstrichen werden. Weitere Arbeitseinsätze betreffen die Medizinische Fachschule „Georgius Agricola“ sowie die Kreismusikschulen in Rudolstadt und Saalfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.