Saalfelder Bäckerfamilie Taubert unterstützt Projekte in Bolivien

Saalfeld  Sechs Wochen Urlaub am Stück? Als selbstständiger Handwerker kann man über seine Urlaubszeit freilich selbst entscheiden. Aber kann man als Selbstständiger solche Entscheidung auch mit Blick auf die Kunden verantworten? Genau diese Frage haben sich Bäcker Andy Taubert und seine Frau Monique gestellt. Aber sie haben eine Mission. Und für die brauchen sie den gesamten Jahresurlaub. Sechs Wochen am Stück. „Wir machen Urlaub“ wie ein Schild am Laden verkündet, ist nur die halbe Wahrheit.

Andy und Monique Taubert, Bäckerehepaar aus Saalfeld, hilft sechs Wochen in Bolivien.

Andy und Monique Taubert, Bäckerehepaar aus Saalfeld, hilft sechs Wochen in Bolivien.

Foto: Hanno Müller

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Ehepaar Taubert wird gemeinsam mit drei seiner fünf Kinder nach Bolivien aufbrechen. Aber nicht, um die Anden zu erklimmen oder den Regenwald zu erkunden. In Santa Cruz werden sie Hilfe leisten – sechs Wochen lang.

Im Herbst 2018 waren die Tauberts erstmals zweieinhalb Wochen in Bolivien. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Vereins „Saalfeld-Samaipata“ nahmen sie Hilfsprojekte in Augenschein. Auch die zum Kinderheim gehörende Bäckerei, die täglich 3000 Brötchen kostenlos an 16 Kinderheime in der Region abgibt. Bis zu elf Mitarbeiter, darunter zwei, drei Lehrlinge, deren Ausbildung der Saalfelder Verein finanziert, halten den Laden am Laufen.

Damit die Bäckerei gut läuft, musste sie sich unter der Vielzahl der Mitbewerber vor Ort ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten. Und das ist dunkles Backwerk. In Südamerika ein Novum, aber ausgewanderte Europäer geben viel für Produkte, die sie an die alte Heimat erinnern. Inzwischen ist die Ware auch in drei Supermärkten gelistet, berichten Hanno Müller und Eberhard Rabe vom Vereinsvorstand stolz.

Andy Taubert hat sich nicht nur die Bäckerei angeschaut. „Mir war schnell klar: Hier müsste man mal länger helfen, Erfahrungen vermitteln, Feinschliff reinbringen.“ Monique ergänzt: „Gerade jetzt, wo in Bolivien die neue Getreideernte kommt und jedes Mehl anders reagiert, wäre so Hilfe optimal.“

Es blieb nicht beim Reden. Tauberts gingen zum Machen über. Doch finanziell war das Machen für das Bäckerehepaar ein Kraftakt, weshalb es dankbar ist, dass Vereinsmitglieder mit privaten Spenden die Flugkosten für einen der fünf Tauberts übernommen haben. Während Andy (42) seine Erfahrungen in der Bäckerei weitergeben wird, wird Monique (43) im Kindergarten und Kinderheim Unterstützung geben. Eine Gästewohnung ist auf dem Areal des Kinderheimes für die Familie reserviert. Und die drei Kinder Leonel (9), Lilly (11) und Lucca (15) sollen einen Teil des Aufenthaltes bei Gasteltern verbringen und vor Ort auch die Schule besuchen. So zumindest der Plan.

Für größere Reisevorbereitungen fehlte dem Handwerker-Ehepaar die Zeit. Bis einen Tag vor der Abreise waren sie noch mit einem Stand auf dem Tanzfest vertreten. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren