Saalfelder Freibad öffnet am 1. Juni: Diese Regeln sind zu beachten

Saalfeld.  Der Sprung ins kühle Nass ist ab 1. Juni wieder möglich im Saalfelder Freibad. Einige Regeln gilt es aber zu beachten. Auch Saalemaxx wieder auf.

Der Sprung ins kühle Nass ist ab 1. Juni wieder möglich im Saalfelder Freibad.

Der Sprung ins kühle Nass ist ab 1. Juni wieder möglich im Saalfelder Freibad.

Foto: Stadtverwaltung Saalfeld

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Nachricht, die lange herbeigesehnt wurde, ist nun da: Das Freibad in Saalfeld wird am 1. Juni seine Pforten für die Badegäste der Feengrottenstadt und darüber hinaus öffnen. Am Pfingstmontag ab 9 Uhr sind alle großen und kleinen Wasserratten wieder herzlich willkommen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden allerdings einige Änderungen eingeführt. So gelten auch im Freibad die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Zudem ist die maximale Besucheranzahl auf unter 1000 Personen begrenzt. Um die Abstands- und Hygieneregeln gewährleisten zu können, wird die Liegewiese zudem in Stationen unterteilt, etwa in einen Jugendbereich oder einen Familienbereich. Darüber hinaus bleiben die Gemeinschaftsumkleiden und Duschräume des Freibades geschlossen.

Um die Nachverfolgbarkeit im Falle einer Infektion gewährleisten zu können, müssen sich zudem alle Badegäste beim Eintritt in Besucherlisten eintragen. Die Listen werden nach einer Frist von vier Wochen vernichtet. In diesem Jahr werde auch auf die Tradition der Blumenstraußübergabe an den ersten Badegast verzichtet, teilte die Stadt jetzt mit.

Saalemaxx öffnet schrittweise

Das Saalemaxx in Rudolstadt öffnet nach der Zwangspause wieder schrittweise seine verschiedenen Bereiche. Ab 1. Juni können die Gäste wieder baden. Vorerst allerdings nur im Außenbereich auf der Freibadwiese und bei Temperaturen über 25 Grad. Planschen, Sonnenbaden, Beachvolleyball und Piratenmatschplatz toben sind Aktivitäten, die dann wieder möglich sind. Gastronomisch betreut werden auch Nicht-Badegäste auf der Außenterrasse. Um die Situation besser steuern zu können, wird es eine Besucherbegrenzung für den Freibadbereich geben. Auch ab 1. Juni können nach Terminabsprache die Wellness- und Physiotherapie-Angebote des Bades in Anspruch genommen werden.

Im Februar wurden die sieben Themenhäuser des Übernachtungsbereichs des Saalemaxx eingeweiht. Ab Freitag lädt das Feriendorf wieder zum Übernachten ein. Einen Tag später, 30. Mai, öffnet auch das vom Saalemaxx betriebene Restaurant „Schiller!“ im Schillerhaus, jedoch nur mit telefonischer Reservierung. Erlebnisbad, Sportbad, Badehaus und Sauna bleiben vorerst weiter zu. Das Rudolstädter Freibad im Heinrich-Heine-Park startet am 15. Juni in seine Saison.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren