Schienenersatzverkehr in Thüringen wegen Bauarbeiten

Halle  Der Zugverkehr der Abellio ist kurzzeitig wegen Arbeiten an der Sicherungstechnik eingeschränkt. Betroffen sind die Verbindungen zwischen Halle und Eisenach sowie zwischen Halle und Saalfeld.

Zwischen Halle und Eisenach sowie zwischen Halle und Saalfeld werden im entsprechenden Zeitraum Busse fahren. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa

Zwischen Halle und Eisenach sowie zwischen Halle und Saalfeld werden im entsprechenden Zeitraum Busse fahren. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa

Foto: Martin Schutt/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik ist in den Nächten von Sonntag auf Montag und von Montag auf Dienstag der Zugverkehr der Abellio im halleschen Hauptbahnhof eingeschränkt. Jeweils zwischen 23 und 5 Uhr werden einzelne Züge der Regionalexpress-Linien 9, 20, 25 und 75 ab Halle durch Busse ersetzt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Wegen der längeren Fahrzeiten der Busse sei mit längeren Reisezeiten zu rechnen. Die Mitnahme von Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern ist nur eingeschränkt möglich. Vor allem Radfahrer sollten auf die Mitnahme ihrer Fahrräder verzichten.

Betroffene Züge des RE9 von Halle nach Kassel sowie der RB75 zwischen Halle und Sangerhausen werden zwischen Halle Hauptbahnhof und Angersdorf durch Busse ersetzt. Bei den Zügen der RB20 zwischen Halle und Eisenach sowie der RB25 zwischen Halle und Saalfeld verkehren Busse zwischen dem halleschen Hauptbahnhof und Merseburg. Weitere Informationen gibt es in den Verkehrsmeldungen auf www.abellio-mitteldeutschland.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.