Schillers Weihnacht in Rudolstadt erlebt ersten Höhepunkt

Rudolstadt.  MDR-Rundfunk bringt Stimmung und Popmusik auf dem Marktplatz vorm Rathaus.

Die Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde mit der MDR JUMP Weihnachtsmarkttour machten am Samstag Station auf Schillers Weihnacht in Rudolstadt.

Die Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde mit der MDR JUMP Weihnachtsmarkttour machten am Samstag Station auf Schillers Weihnacht in Rudolstadt.

Foto: Henry Trefz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Punkt 17 Uhr begann die bunte Familienshow, bei der Sarah und Lars viele Geschenke für die Weihnachtsmarkt-Besucher mitgebracht hatten. Bevor die musikalischen Stargäste das Zepter übernahmen begrüßte Bürgermeister Jörg Reichl das Publikum.

Der staunte nicht schlecht, als per Handzeichen geklärt wurde, dass rund die Hälfte der mehr als Tausend Menschen vor der Bühne extra nach Rudolstadt gekommen waren, um die MDR JUMP Show zu erleben. Und zu erleben gab es einiges: Zum Beispiel Selina Mour. Die Teenagerin, der bei Instagram mehr als 600.000 Menschen folgen, eröffnete den musikalischen Reigen und begeisterte mit ihren deutschen und englischen Songs vor allem die jungen Zuschauer in den ersten Reihen. Danach folgte eine Highlight der Show: Jessica Wahls, die mit den No Angels berühmt geworden ist, performte zusammen mit zwei weiteren Tänzerinnen und Sängerinnen bekannte Weihnachtspopsongs – und erstmals auch wieder ein Lied ihrer ehemaligen Girlband. Da wurden viele Handys gezückt bei Schillers Weihnacht!

Nach ein paar unterhaltsamen Showeinlagen mit Sarah und Lars gehörte die Bühne Millé. Der erst 20-jährige Sänger, der schon mit Größen wie Lena, Michael Schulte oder Nico Santos aufgetreten ist, begeisterte mit seiner unglaublichen Stimme und gefühlvollen Songs. Am Ende der Show gab es ein emotionales Finale, bei dem alle Künstler mit den Moderatoren und dem Publikum den Weihnachtsklassiker »Oh Tannenbaum« in einer poppigen Version sangen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.