Schulsafari in Förderschule inBad Blankenburg

Die Trommel AG der Fürstin-Anna-Luisen-Schule.

Die Trommel AG der Fürstin-Anna-Luisen-Schule.

Foto: Roberto Burian

Bad Blankenburg.  So läuft die Schulsafari an der Fürstin-Anna-Luisen-Schule ab.

Am Mittwoch beginnt in der Fürstin-Anna-Luisen-Schule, der Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung in Bad Blankenburg, die Schulsafari 2023. Von Januar bis Juni haben Kinder, Eltern und Mitarbeitende von Kindergärten die Möglichkeit, an fünf Themennachmittagen die Schule kennenzulernen.

„Um für Kinder mit Förderbedarf in der geistigen Entwicklung einen fließenden Übergang vom Kindergarten ins Schulleben zu ermöglichen, wollen wir die Kompetenzen der Eltern von zukünftigen Schulanfängern, der Mitarbeiter der Kindergärten sowie der Mitarbeiter der Fürstin-Anna-Luisen-Schule bündeln und die Kinder selbst in den Übergangsprozess intensiv und aktiv einbinden“, sagt Schulleiterin Antje Wennrich-Wydra. Dafür gestaltet die Schule einmal monatlich ein Vorschulangebot.

Im Januar steht ein Kennenlernen beim Singen, Tanzen oder Musizieren im Mittelpunkt. Weitere Themen sind zum Beispiel: Kleine Kinder lieben große Zahlen, Sportspiele und Bewegung, Bild und Ton - Malen und Matschen. Die Eltern dürfen entscheiden, welches Angebot der Schulsafari ihnen und ihrem Kind zusagt oder zu allen Themennachmittagen kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und unverbindlich.

Der erste Termin für die Schulsafari ist Mittwoch, 25. Januar, 16 bis 16.45 Uhr. Den Kindern soll mit den Vorschulangeboten ein fließender, motivierter, angstfreier Übergang vom Kindergarten in die Schule geboten werden.