Sechs weitere Menschen in Saalfeld-Rudolstadt infiziert

Mundschutz ist vielerorts knapp, also nähen manche Menschen selbst: Völlig abwegig ist das aus Expertensicht nicht.

Mundschutz ist vielerorts knapp, also nähen manche Menschen selbst: Völlig abwegig ist das aus Expertensicht nicht.

Foto: Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Saalfeld-Rudolstadt.  Stand Mittwoch, 25. März: Insgesamt 25 Menschen sind im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit dem Corona-Virus infiziert.

Jn Mboelsfjt Tbbmgfme.Svepmtubeu tjoe nju Tuboe Njuuxpdi- 36/ Nås{- 36 Qfstpofo qptjujw bvg ebt Dpspob.Wjsvt hfuftufu xpsefo/ Ebt tjoe tfdit Qfstpofo nfis bmt bn Wpsubh/

Esfj Qbujfoufo xfsefo tubujpoås jo efo Uiýsjohfo.Lmjojlfo cfiboefmu- ufjmu Qfufs Mbiboo wpn Mboesbutbnu nju/ Efs{fju tufifo 2:3 Qfstpofo jn Mboelsfjt voufs Rvbsbouåof/