Sommerfest in Schwarza-Nord gut besucht

Rudolstadt  Kopernikus hätte seine helle Freude gehabt.

Ralf Appelfeller, Quartiersmanager der Arbeiterwohlfahrt, begrüßte fast jeden der Festgäste so herzlich wie Monika Drewke.

Ralf Appelfeller, Quartiersmanager der Arbeiterwohlfahrt, begrüßte fast jeden der Festgäste so herzlich wie Monika Drewke.

Foto: Henry Trefz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch, wer den Bürgerpark Kopernikus am gleichnamigen Weg in Rudolstadt-Schwarza nicht kennt, musste nicht ewig suchen, denn die Mikrofonstimme von Ralf Appelfeller war schon von weitem zu hören. Sie galt den schon zu Beginn zahlreichen Gästen, für die es natürlich keine Wegbeschreibung brauchte, denn schon seit mehreren Jahren wächst das Kleinod am Rand der Stadt.

„Manche erinnern sich noch, dass wir einst ein paar Bänke auf den Rasen gestellt und angefangen haben,“ sagt er. Inzwischen gibt es regelmäßig Feste, die entweder hier im Park oder in der nahegelegenen Begegnungsstätte stattfinden, sind neue Wege und eine gepflasterte Freifläche entstanden. Und begegnen sich die Generationen. Auch der kleine Flohmarkt hat seine Besucher gefunden, selbst wenn Kerstin Lüftner, die ansonsten mit ihren Waren für Vielfalt sorgt, diesmal verhindert war. „Ich fände es einen großen Fehler, wenn man die Generationen trennen wollte, selbst, wenn jede auch ihre Nische braucht. Mit der Begegnung wachsen automatisch Verständnis und Respekt.“ Den haben auch die Mitglieder der nahen Gartensparte „Am Schießplatz“ hier gefunden, denn sie legen die überschüssigen Ernteprodukte an den 2018 entstandenen Pavillons im Bürgerpark ab. Und freuen sich, dass in der Kasse des Vertrauens ein paar Euro liegen, die die Sparte für die Werterhaltung jener Sitzgelegenheiten verwendet, die für die Bürgerfeste verliehen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.