Spendenkonto eingerichtet nach Brand in Katzhütte

Katzhütte.  Katzhüttes Bürgermeister bittet um Unterstützung für die Menschen, die fast alles verloren haben.

Brand in Katzhütte. Vier Wohnhäuser standen in Flammen.

Brand in Katzhütte. Vier Wohnhäuser standen in Flammen.

Foto: Foto: Feuerwehr Katzhütte/Oelze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durch den Brand am Montag in der Eisfelder Straße in Katzhütte sind vier Wohnhäuser stark beschädigt und unbewohnbar. Für die betroffenen Bewohner ist ein hoher Sachschaden entstanden. Teilweise ist der gesamte Hausrat, wie Möbel, Kleidung und so weiter, verbrannt oder durch Löschwasser unbrauchbar geworden. „Ab sofort besteht die Möglichkeit zu spenden, um den Betroffenen wieder ein normales Leben zu ermöglichen“, bittet Katzhüttes Bürgermeister Wilfried Machold um Unterstützung.

Überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der Gemeinde Katzhütte, IBAN DE 7983 0503 0300 0033 0108, Verwendungszweck „Spende Wohnhausbrand 23. März 2020“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.