Stasi-Überprüfung der Rudolstädter Stadträte

Der Stadtrat Rudolstadt im Mai 2020 mit Masken und Abstand im Löwensaal. 

Der Stadtrat Rudolstadt im Mai 2020 mit Masken und Abstand im Löwensaal. 

Foto: Heike Enzian / Archivbild

Rudolstadt.  Einiges abarbeiten müssen Rudolstadts Stadträte, wenn sie am Donnerstag, 22. Juli, zu ihrer letzten Sitzung für der Sommerpause zusammenkommen.

Noch mal ein ordentliches Pensum liegt vor den Rudolstädter Stadträten, die am Donnerstag, 22. Juli, 17 Uhr, im Löwensaal zur letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammenkommen.

So stehen der Bericht zum Citymanagement und die Vorstellung des Projektes SaaleMarkt.de auf der Tagesordnung. Zudem geht es um den Bebauungsplan „Die unteren Berge“ in Mörla, die Aufhebung des Sperrvermerkes für die Haushaltsstelle Geschwindigkeitsüberwachung sowie Investitionen im Saalemaxx.

Der Nachtragshaushalt und die Überprüfung der Stadtratsmitglieder nach dem Stasi-Unterlagen-Gesetz sind weitere Themen.