Theater Rudolstadt stimmt auf die Adventszeit ein

Red
| Lesedauer: 2 Minuten
So präsentiert sich die Bühne beim traditionellen Weihnachtskonzert der Thüringer Symphoniker. Eingeladen wird ab dem 9. Dezember zu „Am Hofe des Königs – Weihnachten in Versailles“. 

So präsentiert sich die Bühne beim traditionellen Weihnachtskonzert der Thüringer Symphoniker. Eingeladen wird ab dem 9. Dezember zu „Am Hofe des Königs – Weihnachten in Versailles“. 

Foto: Wolfgang Köhler

Saalfeld/Rudolstadt  Weihnachtliches im Schminkkasten und „Am Hofe des Königs“ in der Saalfelder Schlosskapelle

Zum Weihnachtsfeste gibt’s im Theater Rudolstadt nur das Beste. Das verspricht zumindest das musikalisch-literarische Programm „Die Nacht der Nächte“, das am 1. Dezember, um 20 Uhr im Schminkkasten Premiere feiert. Ebenfalls weihnachtlich wird es mit den Thüringer Symphonikern und ihrem traditionellen Weihnachtskonzert. Es lädt ab dem 9. Dezember zu „Am Hofe des Königs – Weihnachten in Versailles“ ein.

Laura Bettinger und Jochen Ganser aus dem Schauspielensemble und Thomas Voigt am Klavier haben bei „Die Nacht der Nächte“ alles im Gepäck, was es für die richtige Adventsstimmung braucht: jede Menge weihnachtliche Lieder, Geschichten und Gedichte, von komisch bis skurril, von heiter bis nachdenklich. Im gemütlichen Ambiente des Schminkkastens werden sie das Publikum kurzweilig zu unterhalten wissen. Für die szenische Einrichtung des Abends ist die Schauspieldramaturgin Katja Stoppa verantwortlich, für das Bühnen- und Kostümbild Monika Maria Cleres. Nach der Premiere ist „Die Nacht der Nächte – zum Weihnachtsfeste nur das Beste“ noch am 6. Dezember, um 20 Uhr, am 14. Dezember, um 17 Uhr, sowie am 18. Dezember, um 18 Uhr zu erleben.

Expertin für Alte Musik steht am Pult des Orchesters

Ungleich prächtiger geht es im Weihnachtskonzert zu. Musik aus der Zeit des französischen Sonnenkönigs Ludwig IVX., die damals in der Adventszeit die Stimmung der Adeligen am Hofe erhellte, sorgt auch bei den Thüringer Symphonikern für weihnachtlichen Glanz. Vorfreude auf das Fest wecken Melodien von Lully, Rameau, Buffardin und anderer Kapellmeister sowie Geschichten und Anekdoten über das Treiben in und um das Schloss Versailles. Die musikalische Leitung liegt bei Birgit Schnurpfeil, einer Expertin für Alte Musik. Solisten sind Su Kyung Jang (Flöte), Lukas Pilgrim (Laute) und Torsten Mann (Cembalo) sowie die beiden alternierenden Sprecher Johannes Arpe und Ute Schmidt aus dem Rudolstädter Schauspielensemble. Erklingen wird das Weihnachtskonzert am 9. Dezember, um 19.30 Uhr und am 26. Dezember, um 17 Uhr in der Schlosskapelle Saalfeld sowie am 10. und 23. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr und am 25. Dezember, um 17 Uhr im Theater im Stadthaus in Rudolstadt.

Restkarten für sind noch an den üblichen Vorverkaufsstellen sowie telefonisch in der Theaterkasse in der KulTourDiele unter (0 36 72) 450 1000 und über die Website des Theaters auf www.theater-rudolstadt.de erhältlich.