Verlegungen prägen das Bild

Königsee  Königsee Bereits zu fünf Verlegungen kam es bei den ersten Spieltagen in der 3. Tischtennis-Kreisliga. In dieser Runde wurden von fünf angesetzten nur drei Spiele ausgetragen. Ein unerwartetes Resultat wurde in ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits zu fünf Verlegungen kam es bei den ersten Spieltagen in der 3. Tischtennis-Kreisliga. In dieser Runde wurden von fünf angesetzten nur drei Spiele ausgetragen.

Ein unerwartetes Resultat wurde in Schwarza gespielt, wo Außenseiter 1883 V Stahl U‘born II ein Remis abtrotzte. Nach dem 1:1 kamen die Gäste in Vorderhand (3:1, 4:2). Mit einem Dreierlauf konnten die Schwarzaer das Spiel zum 5:4 drehen, welches die Stahl-Akteure zum eigenen 6:5 kippten. In der Schlussphase schaffte Bernd Letzner den Einstand und Hans Ripke brachte die 1883er zum 7:6. Ewald Riedel wendete das Blatt mit einem 3:0 über Marcel Schulze, so dass es beim 7:7 zur Punkteteilung kam.

Spannend verlief auch das Saalfelder Stadtderby. Hier setzte sich der 1. TTC V gegen den MTV 1876 III 8:5 durch. Klar ging es bei der Begegnung SV 1956 Großkochberg V und TTC Zeigerheim III zu (2:8).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.