Viel Applaus für fleißige Kinder in Rudolstadt

Gemeinsam mit Erzieherin Vanessa Umbreit (links) nehmen Anton Bergmann und Amira Freiberg den Siegerpokal und das Buchpräsent von Sandra Storz vom Förderverein entgegen.

Gemeinsam mit Erzieherin Vanessa Umbreit (links) nehmen Anton Bergmann und Amira Freiberg den Siegerpokal und das Buchpräsent von Sandra Storz vom Förderverein entgegen.

Foto: Peter Scholz

Rudolstadt.  Im DRK-Kindergarten „Henry Dunant“ wurde der Altpapiersammelkönig gekürt.

Es gab viel Applaus am vergangenen Dienstagvormittag im Rudolstädter DRK-Kindergarten „Henry Dunant“, als die Mädchen und Jungen ihren jährlichen Altpapiersammelkönig kürten.

Insgesamt wurden von den Eltern, Kindern, aber auch den Erziehern mehr als 5700 Kilogramm Altpapier gesammelt; so viel, wie ein ausgewachsener Elefant wiegt. An zwei Tagen füllten die fleißigen Sammler insgesamt zwei große Container, die dann von der Firma Gaus zur Papierfabrik Jass transportiert wurden.

Im Wettstreit der vier Doppelgruppen des Kindergartens ging es in diesem Jahr besonders eng zu. Mit dem minimalen Vorsprung von nicht einmal 2500 Gramm hatten in diesem Jahr die Kleinsten der Kindereinrichtung die Nase vorn, freuten sich über den Gewinn des Wanderpokales und eines Buchwunsches. Aber auch die anderen Gruppen wurden mit einem Buch-Präsent für ihre Sammelleidenschaft der letzten Wochen ausgezeichnet und mit ebenso viel Applaus bedacht.

Die Sammelaktion in der Einrichtung wird seit nunmehr fünf Jahren immer vom Förderverein organisiert. Mit der Geldprämie, die von der Papierfabrik großzügig aufgerundet wird, werden verschiedene Projekte finanziert sowie neues Spielzeug für den Kindergarten gekauft.