Wenn die Kleingölitzer Landfrauen zum Sommerfest rufen

Kleingölitz  Am Sonnabend hatte der einheimische Verein wieder nach Kleingölitz eingeladen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jeder Verein pflegt seine Traditionen. In Kleingölitz ist eine tolle Tradition das jährliche Sommerfest, das der Landfrauen-Verein seit 1999 am Fuße der Kesselwände organisiert. Während man nun das 20. Fest feiern konnte, kann der Verein im kommenden Jahr bereits auf zwei Jahrzehnte seines Bestehens zurückblicken. „Dieser Verein lebt“, kann die Vorsitzende Cornelia Hofmann mit Fug und Recht behaupten. Das habe sich besonders an dem Engagement beim Sommerfest ablesen lassen. „Es haben alle mit angefasst.“ Die Landfrauen bieten den Mitgliedern übers Jahr ein abwechslungsreiches Programm. Zu Wanderungen wird das ganze Dorf eingeladen, inklusive der Leute mit Handicap, welche mit zwei Transportern zu den Ausflugsorten transportiert werden. Kuchen backen, eigene Kalender und kleine Geschenke anfertigen, all das und vieles mehr gehört dazu. Zum Jubiläum werde man sich dann ganz sicher etwas Besonderes einfallen lassen, verspricht die Chefin schon mal. Und natürlich freut sie, dass nicht nur Einheimische, sondern auch Gäste das Fest besuchen. Für den guten Ton sorgte diesmal der Bad Blankenburger „Party-Express” mit dem es atemlos durch die Nacht ging. Einmal mehr bot das Sommerfest Spaß und Unterhaltung für alle Altersklassen und auch Petrus zeigte sich von seiner besten Seite.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren