Zahl der Corona-Toten in Saalfeld-Rudolstadt steigt auf acht

Saalfeld/Rudolstadt.  Zudem wurden 27 weitere Personen positiv auf das Virus getestet.

Test auf das Coronavirus.

Test auf das Coronavirus.

Foto: Tino Zippel

Keine Entwarnung gibt es zum Ende der Woche von der Corona-Front im Landkreis. Ganz im Gegenteil: Die Zahl der Personen, die in Verbindung mit dem Virus SarsCoV-2 verstorben sind, ist um weitere zwei auf nunmehr acht gestiegen. Vor zwei Wochen lag sie noch bei null. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog .

Mit Stand vom Freitag, 20. November, wurden 27 weitere Personen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt positiv auf das Coronavirus getestet. „Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 105“, teilte das Gesundheitsamt mit. 15 Personen seien aus der Quarantäne entlassen worden.

In stationärer Behandlung auf den drei Pandemiestationen der Thüringen-Kliniken in Saalfeld und Rudolstadt befinden sich demnach aktuell 35 Personen. Darüber hinaus besteht derzeit für 972 Personen eine Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes.

„Aufgrund eines Meldefehlers von Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) können heute keine Angaben zum 7-Tage-Inzidenzwert gemacht werden“, so Carolin Dudkowiak vom Presse- und Kulturamt des Kreises.

Das RKI gibt den Wert für Saalfeld-Rudolstadt auf seiner Internetseite mit 61,0 an. Jenseits von 100 liegt die Inzidenz in den benachbarten Regionen Saale-Holzland-Kreis (124,2), Ilmkreis (174,1), Sonneberg (173,3), Hildburghausen (302,2) und Kronach (236,7).