Führungsspitze der Thüringen-Kliniken wird erweitert

Ansicht der Thüringen-Kliniken in Saalfeld.

Ansicht der Thüringen-Kliniken in Saalfeld.

Foto: Guido Berg / Archivbild

Saalfeld.  Der Aufsichtsrat der Thüringen-Kliniken hat jetzt Nicole Teichmann und Christian Fischer als Prokuristen für die kommunale Klinikgruppe bestellt. Sie haben eine Menge Aufgaben vor sich.

Teichmann und Fischer vertreten damit Geschäftsführer Dr. Thomas Krönert. Die neue Führungsspitze sieht ein vielfältiges Aufgabenspektrum vor sich: So sollen die Thüringen-Kliniken zunehmend digitaler werden, baulich will man in den nächsten Jahren Millionensummen investieren, ebenso in die Ausstattung der Kliniken und Stationen.

„Die Thüringen-Kliniken sind wirtschaftlich auf einem guten Weg. Um weiter Medizin und Pflege auf sehr hohem Niveau anbieten zu können, müssen wir alle Abläufe auf den Prüfstand stellen“, sagte Krönert. Zur Entscheidung des Aufsichtsrates erklärte der Geschäftsführer: „Unsere Prokuristen zeichnet eine hohe Fachkenntnis aus, beide kennen die Branche ,Krankenhaus’ seit vielen Jahren.“

Die beiden kaufmännischen Leiter sind neben Krönert, dem Leitenden Chefarzt Herry Helfritzsch und Pflegedirektorin Sylvia Aschenberner Mitglieder der Krankenhausbetriebsleitung.

Ebenfalls neu im Amt ist Enrico Wagner als stellvertretender Technischer Leiter. Wagner gehört seit 2016 zum Team des Technischen Dienstes der Kliniken.

Thomas Krönert soll Thüringen-Kliniken künftig allein führen

Thüringen-Kliniken: Im Lockdown zunehmend Patienten mit Gallensteinen

Trauer und Wut über Corona-Tod in Saalfeld