Ab Montag wird die Fahrbahn in Zollgrün verengt

Tanna-Zollgrün.  Landratsamt Saale-Orla hat auf Proteste der Einwohner reagiert und hat Baumaßnahmen an Landesstraße angeordnet.

Fahrbahnverengungen sollen demnächst dafür Sorgen, dass Lastwagen zwangsläufig nur noch mit etwa 30 Kilometer pro Stunde durch Zollgrün fahren können.

Fahrbahnverengungen sollen demnächst dafür Sorgen, dass Lastwagen zwangsläufig nur noch mit etwa 30 Kilometer pro Stunde durch Zollgrün fahren können.

Foto: Oliver Nowak

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am kommenden Montag sollen die ersten Maßnahmen zur Fahrbahnverengung und Geschwindigkeitsreduzierung an der Landesstraße in Zollgrün sichtbar und wirksam werden.

Am Morgen beginnen Mitarbeiter der Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft (TSI) mit dem Aufstellen von Baken, voraussichtlich zuerst auf der Seite des Ortseinganges aus Richtung Schleiz, um die Fahrbahn einzuengen.

Mehrfach hatte es Kritiken der Zollgrüner Bürger gegeben. Durch die Untere Verkehrsbehörde in Schleiz wurden nun zunächst „Verkehrsregelnde und verkehrsbeschränkende Maßnahmen zur Erforschung des Verkehrsverhaltens an der Ortsdurchfahrt Zollgrün der L3002“ festgelegt, teilte die Kreisverwaltung mit. Demnach wird durch das Aufstellen von Baken zum einen eine Verringerung der Breite der Fahrspur und zum anderen eine Reduzierung der gefahrenen Geschwindigkeiten erreicht. Die Fahrzeugführer müssten dann noch vorausschauender fahren, würden weniger Gas geben – Geschwindigkeit und Lärmbelastung würden reduziert, so die Argumentation von Niko Schröder von der Unteren Verkehrsbehörde. So soll die Einhaltung der innerörtlich geltenden Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde gewährleistet werden; stellenweise werden es auch nur 30 km/h für Lkw sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren