So wird die Physiotherapie im Schleizer Krankenhaus künftig organisiert

Schleiz  Physiotherapeuten des Schleizer Krankenhauses wurde gekündigt

Die physiotherapeutischen Aufgaben im Schleizer Krankenhaus wurden an einen externen Dienstleister abgegeben.

Die physiotherapeutischen Aufgaben im Schleizer Krankenhaus wurden an einen externen Dienstleister abgegeben.

Foto: Oliver Nowak

Nachdem den Physiotherapeuten des Schleizer Krankenhauses gekündigt wurde, ihnen physiotherapeutische Arbeiten im Krankenhaus untersagt wurden und sie beurlaubt wurden, übernimmt jetzt die Praxis der Physiotherapie von Nicole Horn als externer Dienstleister die physiotherapeutischen Arbeiten an den Patienten. Das bestätigte Nicole Horn gegenüber dieser Zeitung.

Wie dieser Zeitung bereits aus Krankenhauskreisen mitgeteilt wurde, bestand auch nach der Schließung der Physiotherapie im Schleizer Krankenhaus ein Bedarf nach solcher bei den Patienten. Die Physiotherapie des Medizinischen Versorgungszentrums Greiz hingegen, welches das Angebot bereitstellen sollte, entsendete jedoch keinen Physiotherapeuten ins Schleizer Krankenhaus.

Laut Nicole Horn sei in der vergangenen Woche bereits die Verwaltung aus Greiz telefonisch an sie herangetreten, damit ihre Praxis die physiotherapeutischen Aufgaben übernimmt. Allerdings, so betonte sie, seien es zurzeit nur wenige Stunden in der Woche, die von einer ihrer Mitarbeiterinnen abgedeckt werden. Anfang dieser Woche machte sich die Physiotherapeutin, die jeweils eine Praxis in Schleiz und in Pahren leitet, für einen Vor-Ort-Gespräch auf in die Schleizer Klinik.

Die noch vier beim Schleizer Krankenhaus angestellten Physiotherapeuten sind zum Ablauf des März‘ in einem Fall sowie in drei Fällen zum Ablauf des Junis gekündigt und wurden in der vergangenen Woche bis zu diesen Zeitpunkten von der Geschäftsführung beurlaubt.