Bad Lobenstein. Die Mehrheit der Wähler, die ihre Stimme abgaben, stimmte für die Abwahl des umstrittenen Bad Lobensteiner Bürgermeisters. Doch die 30-Prozent-Hürde wurde nicht erreicht.

Der hauptamtliche Bürgermeister Thomas Weigelt (parteilos) bleibt nach dem vorläufigen Abstimmungsergebnis des Abwahlverfahrens im Amt. So entschieden die Wähler in Bad Lobenstein und Ortsteilen beim Abwahlverfahren am Sonntag. 1118 stimmten für die Abwahl, 977 meinten, Thomas Weigelt solle im Amt bleiben. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,5 Prozent.