Bad Lobenstein/Ebersdorf. Zur Festveranstaltung am 23. September in Ebersdorf werden neue Hospiz-Begleiterinnen gesegnet.

Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Diakoniestiftung Weimar/Bad Lobenstein besteht in Bad Lobenstein seit 20 Jahren. In dieser Zeit hat er sich zu einem Knotenpunkt für Hilfen und Unterstützung für schwer kranke, sterbende und trauernde Menschen sowie deren Angehörigen entwickelt. Das Angebot wurde mittlerweile auf den Saale-Orla-Kreis und Saalfeld-Rudolstadt ausgeweitet.