Triptis. Ein lauter Knall hat Anwohner in der Triptiser Puschkinstraße am Wochenende aus dem Schlaf geschreckt. Da standen die Räume eines Imbisses bereits in Vollbrand.

Vor Ort lässt sich noch erahnen, welches Bild sich den Einsatzkräften in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Puschkinstraße 12 in Triptis geboten hat. Ein lauter Knall sowie berstende Fensterscheiben hatten gegen 3 Uhr mehrere Anwohner aus dem Schlaf gerissen. Zu diesem Zeitpunkt brannte der Imbiss Caro’s Futterkrippe auf dem ehemaligen Stadtmarkt-Gelände bereits lichterloh. Mit 25 Mann in sechs Fahrzeugen sei die Feuerwehr Triptis nach der Alarmierung ausgerückt, berichtet Stadtbrandmeister Uwe Eitner auf Nachfrage dieser Zeitung. Und weiter: „Als wir eintrafen, stand der Imbiss in Vollbrand.“