Saalburg. Festivalbesucher wurden aufgefordert, sich wegen eines aufziehenden Gewitters in Fahrzeugen in Sicherheit zu bringen.

Das SonneMondSterne-Festival in Saalburg ist am Samstagnachmittag wegen eines aufziehenden Gewitters für etwa zwei Stunden unterbrochen worden. „Wir haben gegen 16 Uhr über die Warn-Apps Nina und Mowas die Gäste aufgefordert, das Festivalgelände zu räumen und sich auf den Campingplätzen in ihren Autos in Sicherheit zu bringen. Das hat unserer Einschätzung nach gut geklappt. Zusätzlich wurden die beiden Pendelbusse, die zum Campingplatz nach Pöritzsch fahren, als Schutzräume für Besucher vorsichtshalber angefordert, die ohne Auto angereist sind. Nach dem Gewitter soll das Festival voraussichtlich gegen 18.30 Uhr wieder fortgesetzt werden“, sagte der Leiter des Katastrophenschutzstabes und amtierende Landrat Christian Herrgott (CDU).