Meine Meinung

Auch mal neue Wege gehen

Simone Zeh

Simone Zeh

Foto: Zeh

Simone Zeh über Kunst, Leitsysteme und neue Wege.

Kunst ist nicht nur zum Betrachten da, wenngleich dies natürlich etwas Wichtiges ist, man soll sich ja daran erfreuen können. Und sie kann die eigene Fantasie anregen. Kunst trägt auch eine Botschaft in sich. Kristina Solveig Schwarz mahnt auf ihre Art zu mehr Bewusstsein im Alltag. Und zu Achtsamkeit im Leben. Vorgegebene Wege, Leitsysteme und Verkehrsschilder geben uns eine gewisse Sicherheit im Leben. Die braucht man auch, genauso wie die Wurzeln, um schwierige Zeiten zu überstehen. Aber das ist längst nicht alles.

Zu viel Bequemlichkeit, zu viel Sicherheit können lähmen. Manche Schilder und Leitsysteme im Leben könnte man hinterfragen, ob sie wirklich gut sind für jeden Einzelnen von uns, ob wir uns von ihnen abhängig machen. Denn sie sind letztlich von Menschen aufgestellt worden, die Fehler machen können so wie jeder von uns.

Das Leben ist bunt, und es hält viele Überraschungen bereit, wenn man sich darauf einlässt, auch eigene Wege zu gehen. Wenn man das wagt, kann man zwar trotzdem auch Tiefen erleben, auch auch ungeahnte Höhen.

Leonbergerin stellt im Neuen Schloss Bad Lobenstein aus