17-Jähriger bei Explosion in Garage schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Zu einer Verpuffung und einem Brand kam es in einer Garage in Crispendorf.

Zu einer Verpuffung und einem Brand kam es in einer Garage in Crispendorf.

Foto: Ronny Schuberth

Crispendorf.  Ein 17-Jähriger erlitt bei einer Verpuffung in einer Garage in Crispendorf schwere Verbrennungen. Die Garage geriet zudem in Brand.

Ein 17-Jähriger ist bei einer Explosion in Crispendorf am Ostersonntagnachmittag schwer verletzt worden.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, hätten der junge Mann und vier weitere Personen in einer Garage an einem Moped geschraubt, als es zur Verpuffung von Benzindämpfen gekommen sei.

Der 17-Jährige habe dabei laut Feuerwehr schwere Verbrennungen an Armen und Beinen erlitten. Er konnte mit einem Rettungshubschrauber etwa eine Stunde nach dem Ereignis in eine Spezialklinik geflogen werden.

Garagendach musste aufgeschnitten werden

Durch die Explosion geriet die Garage in Brand, sodass um 16.14 Uhr die Feuerwehren von Crispendorf und Schleiz alarmiert wurden. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte aus Crispendorf bauten eine Löschwasserversorgung vom benachbarten Feuerlöschteich zur Garage auf und begannen von außen, die Flammen niederzuschlagen.

Die herbeigeeilten Schleizer Einsatzkräfte gingen unter schwerem Atemschutz zum Innenangriff über. Da die Flammen auf die Dachbalken der Garage übergegriffen hatten, schnitten die Schleizer Einsatzkräfte das Blechdach der Garage auf und erstickten die Flammen mit Löschschaum.

Die Summe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Bleilochstausee: Strandbetreiber weisen Vorwurf des „illegalen gewerblichen Campings“ zurück

Corona-Verstoß: Mehrere Personen bei Camping auf Zeltplatz erwischt