Café-Betreiber zieht sich aus Blankenstein zurück

Blankenstein  Dominik Bruns bedauert, seine Vorstellungen in Blankenstein nicht weiter umsetzen zu können und dankt den Gästen seines Cafés.

Erwartungsvoll war Dominik Bruns mit seinem Café „Am Rennsteig“ gestartet, ­entschloss sich jetzt aber zum Rückzug.

Erwartungsvoll war Dominik Bruns mit seinem Café „Am Rennsteig“ gestartet, ­entschloss sich jetzt aber zum Rückzug.

Foto: Andreas Šafra

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Enttäuschung ist auf beiden Seiten groß: Café-Besitzer Dominik Bruns wird Blankenstein vermissen und die Blankensteiner seinen Kaffee und Kuchen.

Das erst am 1. Juni dieses Jahres neu eröffnete Café in der Pension „Am Rennsteig“ hatte am vergangenen Sonntag letztmals unter der Regie von Dominik Bruns geöffnet. Nach fünfwöchigem Betrieb zog der ­21-Jährige die Konsequenzen aus zunehmenden innerbetrieblichen Differenzen, wie er es beschreibt, und sah sich nicht in der Lage, das Café unter den bisherigen Verhältnissen weiterzuführen. „Die Geschäftspartnerschaft innerhalb der Familie funktioniert nicht“, bedauert der 21-Jährige, ohne auf Details einzugehen.

Ein Ehepaar aus Berlin hatte die Pension übernommen. Der Pensionsinhaber und der Café-Betreiber sind Cousins. „Wir waren quasi als Familienbetrieb gestartet“, erklärt Dominik Bruns, „dann haben sich immer mehr Konflikte angestaut, die eine weitere harmonische Arbeit nicht mehr ermöglichen.“

Betrieb in der Pension geht normal weiter

Der junge Café-Besitzer, der in Hof wohnt, hatte täglich von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet. Dann folgte seine Nachtschicht bei einer oberfränkischen Spedition, beschreibt er seinen beruflichen Alltag. Mit großen Erwartungen und mit viel Hingabe habe er sich dem Café-Betrieb zugewendet. „Um die 4000 Euro habe ich in die Ausstattung investiert“, nennt er eine Summe, die nicht unerheblich ist.

Jetzt hat der Café-Besitzer sein Inventar ausgeräumt und zunächst eingelagert. Ihn begleitet die Hoffnung, an anderer Stelle bald wieder ein Café betreiben zu können. „Ich hatte immer sehr angenehme Gäste“, ist Dominik Bruns dankbar für die Zeit in Blankenstein.

Der Betrieb der Pension „Am Rennsteig“ steht mit dem Rückzug des Café-Betreibers in keinem Zusammenhang. Die Themenabende im Restaurant mit wechselnden Angeboten bleiben beibehalten. Das Café hat laut Pensions-Betreiber künftig sonnabends und sonntags geöffnet. Familienfeiern sind ebenso weiterhin möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.